de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Sandra Pravica
art, science & business
Kooperationsstipendium
2011-2013
Berlin
/
Deutschland
01. Mai 2012 - 31. August 2012

Geboren in Regensburg/Deutschland.
 
Sandra Pravica studierte Philosophie an der FU Berlin sowie Gender Studies und Politikwissenschaften an der Humboldt Universität zu Berlin und schloss 2007 mit Magister Artium in Philosophie ab. Zuvor absolvierte sie außerdem eine Ausbildung zur staatlich geprüften Modedesignerin.
 
Sandra Pravica ist derzeit Doktorandin an der FU Berlin mit dem Promotionsprojekt Versuchsweise Überschreitung. Gaston Bachelards tentative Wissenschaftsphilosophie.
Von 2007 bis 2012 war sie Doktorandin am Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin; von Oktober 2008 bis Januar 2009 Aufenthalt am Institut d’histoire et de philosophie des sciences et des techniques (Univ. Paris 1) in Paris im Rahmen einer thèse cotutelle. Seit 2011 ist sie außerdem selbstständig als Webkonzepterin tätig.
 
Ausgewählte Veröffentlichungen: »Gaston Bachelard« in Bildtheorien aus Frankreich. Ein Handbuch, hg. v. Kathrin Buch und Iris Därmann; Wilhelm Fink Verlag, München, 2011; »Materialität« in der Naturwissenschaftsforschung, Berlin: Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 2007. »Kerzenflamme«, in Eine Naturgeschichte für das 21. Jahrhundert: hommage à, zu Ehren von, in honor of Hans-Jörg Rheinberger, Berlin: Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte, 2011, p. 162-164; »Wir bloggen«, in VUE-Berlin, Sonderbeilage der Berliner Zeitung vom 17. Januar 2012.
 
Sandra Pravica ist Stipendiatin im Programm art, science & business im Rahmen einer Kooperation mit dem Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte in Berlin.