de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Sarah Israel
Sonderprogramme
2007-2009
Stuttgart
/
Deutschland
01. April 2009 - 31. Mai 2009
Geboren 1982 in Rheda-Wiedenbrück.

Sarah Israel studierte von 2003 bis 2009 Dramaturgie, Neuere Deutsche Literatur und Philosophie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. 2005/2006 war sie für einen Studienaufenthalt an der Université Rennes 2 – Haute Bretagne in Frankreich. In ihrer Diplomarbeit beschäftigte sie sich mit dem Begriff des Dokumentarischen in ausgewählten Inszenierungen von Volker Lösch.

Sie war bereits für verschiedene Produktionen als Dramaturgin tätig, darunter »Der Boss vom Ganzen. Eine Komödie von Lars von Trier« am Staatsschauspiel Stuttgart; »Ein Traumspiel« von August Strindberg im Akademietheater der Theaterakademie August Everding, eingeladen zu den Bayerischen Theatertagen in Coburg (beide 2009); »Gesäubert« von Sarah Kane, eine zwanzigminütige Inszenierung im Rahmen des Szenenabends des 1. Jahrganges des Studienganges Regie der Bayerischen Theaterakademie August Everding (2007).

Sarah Israel leitete außerdem die Produktion »Hermannschlachten_07« in den Stuttgarter Wagenhallen sowie »mausvogelwurst / wurstvogelmaus. szenische lesung einer schreibwerkstatt« an der Bayerischen Theaterakademie August Everding, wofür sie auch die Dramaturgie übernahm (beides 2007).

Mitarbeit außerdem beim Theater- und Musikfestival »Les tombées de la nuit« in Rennes, am Wolfgang-Borchert-Theater in Münster, am Pathos transport theater in München und bei »Das beste München, das es je gegeben hat«, einem Gemeinschaftsprojekt der Bayerischen Theaterakademie und der Villa Stuck.

Sarah Israel erhält das 2008 erstmals verliehene Marie-Zimmermann-Stipendium zur Förderung junger Dramaturgen auf Empfehlung des Dramaturgen Klaus Zehelein. Die Auszeichnung wurde von Friedrich Schirmer, seit 2005 Intendant des Hamburger Schauspielhauses, im Andenken an seine 2007 gestorbene Ehefrau, die Dramaturgin und Festivalmacherin Marie Zimmermann, gestiftet. Das Stipendium in Höhe von 5000 Euro ist mit einem zweimonatigen Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude verbunden.