de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Simon Lamunière
Video / Film / Neue Medien
1990-1991
Genf
/
Schweiz
gewählt von
01. September 1991 - 28. Februar 1992
Geboren 1961 in Genf. Studium an der Ecole Superieure d´Art Visuel in Genf 1983-88.

Stipendien: Bourse Federale des Beaux-Arts 1987 und 1989; Bourse Lissignol-Chevalier de Geneve 1988; Bourse Patino 1990.

Ab 1996 Professor für Videogeschichte an der Ecole Cantonale d´Art in Lausanne, seit 1998 Professor für den Bereich Internet an der Schule für Gestaltung in Basel. Nachdem er 1991-92 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude war, wurde er der erste »Ehemalige«, der eine Tätigkeit als Juror übernahm (1996-97 für Video/Film/Neue Medien). 1996-98 war er Direktor und Kurator für Internet und CD-Rom der documenta X in Kassel.

Zahlreiche Bücher, Publikationen, Internetprojekte und Ausstellungen, u.a.: Szene Schweiz, Kunsthaus Nürnberg 1987; Stiller Nachmittag, Kunsthaus Zürich 1987; "Video - I see", Swiss Institute, New York 1995; ICH & DU, Museum für Gestaltung, Zürich 1996; version simon lamunière, Genf 1998; Not strictly private, Shed im Eisenwerk, Frauenfeld 1998; anticipation version 4, Centre pour l´Image Contemporaine, Genf 1998.