de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Simone Rueß
Bildende Kunst
2015–2017
Ulm
/
Deutschland
01. Januar 2017 - 31. März 2017 , 01. April 2016 - 30. September 2016

Geboren 1982 in Weingarten/Deutschland.

Simone Rueß verbrachte nach dem Studium der Bildenden Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (2002–2008) insgesamt vier Jahre in Warschau/Polen, unterstützt durch den DAAD sowie durch die Landesgraduiertenförderung des Ministeriums für Forschung, Wissenschaft und Kunst Baden-Württemberg. Darauffolgend wohnte Simone Rueß unter anderem in Paris/Frankreich und Berlin/Deutschland.

Ihre Untersuchungen zu Räumen zeigt sie in Einzelausstellungen wie Memory Space, Galeria Le Guern, Warschau (2016), Fremde Blicke, Ravensburg, Kunstmuseum Ravensburg, Deutschland (2015), appartement, Galerie interface, Dijon/Frankreich (2013), sowie in verschiedenen Gruppenausstellungen. 2012/2013 wurde Simone Rueß im Zuge eines Revitalisierungsprojekts des Milleniumparks in Zielona Góra/Polen zu einer künstlerischen Analyse der Park- und Stadtanlage eingeladen. 2013 entwarf sie im Auftrag der Bęc Zmiana Foundation, Warschau, eine Sitzskulptur für einen temporären Sommerpavillon im Stadtteil Powisle in Warschau.

Simone Rueß erhielt zahlreiche Stipendien, unter anderen das Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds Bonn, Deutschland (2012) und ein sechsmonatiges Stipendium der Cité Internationale des Arts, Paris (2013). 2015 erhielt sie den Förderpreis des Künstlerbunds Baden-Württemberg.