de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Ursula Achternkamp
Architektur
2011-2013
Dessau
/
Deutschland
gewählt von
01. November 2011 - 30. April 2012
Geboren 1975 in Rheine/Deutschland.

Ursula Achternkamp studierte Freie Kunst an der Kunstakademie Münster und an der Ecole
Supérieure des Beaux-Arts de Genéve (ESBA) in Genf/Schweiz. Von 2008 bis 2010 arbeitete sie als
freie wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Stiftung Bauhaus Dessau.

Sie nahm an einer Vielzahl von Ausstellungen und Projekten teil, darunter die Internationale Bauausstellung Stadtumbau Sachsen-Anhalt (2010), Archilab Europe 2008 – Architecture Stratégique (in Kooperation mit der Stiftung Bauhaus Dessau), Orléans/Frankreich; EU-Urbanism 1 – Bauhaus Kolleg VII (2006/2007) und die Gruppenausstellungen L’esprit des lois, Ateliers Mort et vif, Brüssel (2010); Six Feet Under, Glassbox, Fondation Avicienne, Paris (2009).

Ursula Achternkamp erhielt einige Preise, darunter der Prix 2006 de la Fondation Gertrude Hirzel, der Prix Adolphe Neumann de la Ville de Genéve (2004) und der Förderpreis der Kunstakademie Münster (2001).