de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Vanessa Emde
Kooperationsstipendium
2013–2015
Deutschland
01. Oktober 2014 - 31. Dezember 2014

Geboren 1981 in Düsseldorf/Deutschland.

Vanessa Emde studierte von 2003-2009 Komparatistik und Gender Studies an der Humboldt Universität und der Freien Universität in Berlin/Deutschland. Während dieser Zeit entstanden mehrere Performances im Rahmen der Berliner Queer-Feministischen Szene, die Video-Performance Blickkontakt für die Galerie Onyva in Maastricht/Niederlande und das Theaterprojekt DRAG. Ein Kleidungsstück.

Bis 2012 studierte sie Theaterregie an der Akademie für Darstellende Kunst in Ludwigsburg/Deutschland. Im Rahmen des Studiums schrieb und inszenierte sie mehrere Theaterstücke, unter anderem Ich. Ein biografisches Projekt; Geht ein Pfirsich ins Schwimmbad...; Von toten Vögeln. Ein matrilineares Doku-Märchen, Körber-Studio Junge Regie und Thalia Theater Hamburg/Deutschland (2012); Keinort. Lost in, Brotfabrik Berlin (2012).

Seit 2013 ist sie freie Regisseurin und Theaterautorin. Zuletzt inszenierte sie Kein Aufstand (»Tkalci«) nach Motiven von Gerhart Hauptmann, Sarah Kane und dem Unsichtbaren Komitee im Cinoherni Studio in Ústí nad Labem/Tschechien, 2013.

Vanessa Emde ist Stipendiatin im Rahmen einer Kooperation mit der Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg.