de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Zoltàn Lesi
Osteuropäisches Netzwerk
2017–2019
Budapest
/
Ungarn
04. Oktober 2017 - 31. Dezember 2017

Geboren 1982 in Gyula/Ungarn.

Zoltán Lesi lebt und schreibt in Wien/Österreich und Budapest/Ungarn. Von 2001 bis 2006 studierte er Softwareentwicklung an der University of Szeged/Ungarn. Seine Diplomarbeit war eine Software zur Gedichtanalyse.

Er hat bereits zwei Gedichtbände veröffentlicht, Daphnis ketskéi (Daphnis' Ziege) (FISZ, 2009), Merül (Tauchen) (JAK-Prae, 2014) und das Kinderbuch Karton és Matild – A zombimentők (Karton und Matild – Die Zombieretter) (Móra Verlag, 2017). Seine Gedichte wurden ins Deutsche, Englische, Serbische und Polnische übersetzt.

Zoltán Lesi übersetzt deutschsprachige Literatur und organisiert den Literaturaustausch zwischen ungarischen und österreichischen Autoren und Autorinnen. Er ist Redakteur der gemeinsamen Weltliteratur-Serie des Jelenkor Verlags und der Jungen Schriftstellergesellschaft. 2016 wurde er mit dem Stipendium Zsigmond Móricz ausgezeichnet.

Zoltán Lesi ist Teilnehmer des Austauschprogramms zwischen der Akademie Schloss Solitude und dem József Attila Attial Kreis – Literarische Vereinigung junger Schriftsteller (JAK) in Budapest.