de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
13. & 14. April 2018: Zwei Workshops mit Z. Blace & ccSport
Im Rahmen von New Narratives 2 – Ökonomien Anders Denken
14. April 2018 11:00 - 13:00, 13. April 2018 11:30 - 13:30
workshop

Vom 10. bis 15. April 2018 findet im Kunstgebäude Stuttgart das zweite Gipfeltreffen zwischen Kunst, Theorie und Zivilgesellschaft statt.

New Narratives 2: Ökonomien anders denken verhandelt in offenen Seminaren und Workshops, Vorträgen, Diskussionen, Performances und Filmen gesellschaftspolitische Konfliktfelder: Es geht um die Frage nach den Alternativen zu einer vorrangig durch ökonomische Kriterien geprägten Vorstellung von Wachstum und wie diese durch soziale, kulturelle und gemeinwohlorientierte Kriterien zu gestalten sind.

Ein Projekt von Akademie Schloss Solitude, Institut für Auslandsbeziehungen (ifa), Schauspiel Stuttgart, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Theater Rampe und Württembergischer Kunstverein Stuttgart, mit großer Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Das Projekt umfasst Seminare, Workshops, Vorträge, Performances und Filmbeiträge aus verschiedenen theoretischen, künstlerischen und aktivistischen Kontexten.
Unter anderem findet jeweils am 13. und 14. April 2018 ein Workshop zum Bildkonzept #theTeamEUROPE2050 & Gemeinschaftsbezogen, miteinander Sport schaffen mit Z. Blace & ccSPORT (Solitude-Stipendiat im Bereich Webbasierte Medien) statt.

#theTeamEUROPE2050 wird in Plakatform und online präsentiert. Das Projekt soll die Vorstellung jenseits nationalstaatlicher Identität wachrufen, uns Konzepte von politischem Handeln, Partizipation, Institutionen und Repräsentation überdenken lassen. Es dockt an sportliche Großanlässe an und reagiert so auf hervorbrechenden Nationalismus, die Medialisierung und Industrialisierung des Sports. 2018 wurde es als #theColderOLYMPIX anlässlich der Olympischen Winterspiele durch Z. Blace initiiert, gemeinsam mit dem ccSPORT artivist Verbund und Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude, unterstützt vom Schauspiel Stuttgart/NORDlabor. Dem Workshop werden Anschlussveranstaltungen, Updates, Wiederholungen und neue Versionen folgen, die sich mit der FIFA Weltmeisterschaft im Juni überschneiden. Es handelt sich um eine Kooperation von Z. Blace mit weiteren Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude, unter anderen mit Tyll Wyler van Ballmoos.

https://www.facebook.com/theTeam2050/

Der Workshop Gemeinschaftsbezogen, miteinander SPORT schaffen untersucht das Feld des Sports als Ort der Normierung, Normalisierung und Identitätskonstruktion, aber auch Sport als Ort der Intervention, Emanzipation, der gemeinschaftlichen und persönlichen Entwicklung, nämlich:

– durch seine Rückgewinnung dank unabhängiger Organisationsformen, um sich mit neoliberalen Funktionsweisen auseinanderzusetzen…
– durch das Herstellen von Schnittstellen und Synergien zwischen Künstlern, Sportlern, Aktivisten und Wissenschaftlern…
– durch das Verknüpfen, gegenseitige Befruchten und gemeinsame Erschaffen von Aktionsräumen sowie die Vergemeinschaftung von Ressourcen und Praktiken…
– durch Ausweitung progressiver Anstrengungen und Thematisierung des Tabus ‘Entwachstum’ der Sportindustrie …
aus kritischen und kreativen Ansätze heraus können alternative Zukunftsszenarien erdacht und verwirklicht werden.

https://www.facebook.com/events/1466937600094833/

ccSPORT Netzwerk und Sport Aktivismus werden unterstützt durch die Guerrilla Foundation.

Eintritt frei.

Weitere Informationen und das gesamte Programm des Gipfeltreffens finden Sie hier.

Offene Seminare: 10. bis 12. April 2018
Gipfeltreffen: 12. bis 15. April 2018
Workshops #theTeamEUROPE2050 & Gemeinschaftsbezogen, miteinander Sport schaffen: 13. April 2018, 11:30–13:30 Uhr und 14. April, 11:00–13:00 Uhr
Wo: Kunstgebäude Stuttgart, Schlossplatz 2, 70173 Stuttgart