de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
15. Juli 2020: »Transformation – Unfolding the Future« Online-Vortrag und Workshop von Nishant Shah
15. Juli 2020: »Transformation – Unfolding the Future« Online-Vortrag und Workshop von Nishant Shah
15. Juli 2020 19:00
lesung, workshop

Online-Vortrags- und Workshopreihe »Transformation – Unfolding the Future«

Die Akademie Schloss Solitude freut sich, ihre neue Online-Vortrags- und Workshopreihe »Transformation – Unfolding the Future« zu präsentieren.

Die Reihe bringt internationale Wissenschaftler*innen und Künstler*innen zusammen, die in die Debatte um die Gestaltung unserer Gesellschaft und unseres Zusammenlebens wesentliche Beiträge einbringen. Mit ihrer Forschung stellen die Vortragenden Fragen nach sozialer Transformation, politischen Neuerungen und Solidarität. Die Rolle von Künstler*innen und künstlerischem Schaffen bei der Gestaltung der Zukunft steht im Mittelpunkt der Vortrags- und Workshopreihe.

Das neuartige digitale Format reagiert sowohl auf die globale Corona-Pandemie als auch die Klimakrise – und schafft Zugänge und Angebote, die ohne reisen zu müssen wahrgenommen werden können. Es wurde von Nishant Shah, Vizepräsident Research an der ArtEZ University of the Arts, The Netherlands zusammen mit der Akademie Schloss Solitude entwickelt. Die Vortrags- und Workshopreihe bietet die Gelegenheit, ein klassisches Vortragsformat grundsätzlich zu hinterfragen und das weltweite Netzwerk der Akademie Schloss Solitude zu aktivieren.

Die einzelnen Vorträge beginnen mit einem Impulsvortrag, der für die Dauer von sechs Wochen online abrufbar ist. Während dieser Zeit können Fragen, Anregungen und Feedback eingebracht und geteilt werden. Die Fragen werden dann zusammengeführt und zu Schwerpunkten gebündelt. Im nächsten Schritt findet ein Online-Live-Event zwischen Moderator*in und Redner*in statt. Aus den Aufnahmen speist sich ein wachsendes Archiv, das dauerhaft auf unserer Webseite zugänglich ist.


Wir laden Sie herzlich ein die kommenden Wochen Nishant Shah's drei Vortragsthesen zu »The Quantified Future« auf der digitalen Umgebung PADLET zu kommentieren. Alle Fragen und Diskussionen werden von der Künstlerin Mary Maggic moderiert und in einer Online-Diskussion am 2. September 2020 live mit Nishant Shah besprochen.

Melden Sie sich jetzt für »Transformation – Unfolding the Future« an:
register@akademie-solitude.de

Die Vorträge und Diskussionen finden in englischer Sprache statt.


Nishant Shah: »The Quantified Future Was Always Scarce: Constant Catastrophization & Computational Counting«

Impulsvortrag: 15. Juli 2020, 19 Uhr
Online-Workshop: 15. Juli–28. August 2020, moderiert von Mary Maggic
Online-Live-Gespräch: 2. September 2020, 19 Uhr

In der ersten Veranstaltung der Vortragsreihe spricht der Feminist, Humanist und Technologe Nishant Shah darüber, wie sich der Mangel an Zukunftsaussichten zu einer der größten globalen Ängste unserer Zeit entwickelt hat. In seinem Vortrag betont er, dass die Zukunft, die wir in der Krise sehen, eine quantifizierte Zukunft ist, die durch eine computergestützte Rechentechnologie charakterisiert werden kann. Seine Argumentation beruht darauf, dass dieser Mangel an Zukunft bereits seit längerer Zeit von einer großen prekären und globalen Gemeinschaft erlebt wird und dass diese Gemeinschaft gelernt hat, sich darin zurechtzufinden und sie zu verarbeiten. Shah untersucht, wie sich die Berechnung dieses Mangels auf den digitalen Wandel zurückführen lässt und als eine Form von Zukunft verstanden werden kann, während es gilt, weitere Zukünfte zu untersuchen, die Sinn ergeben. Er bezieht sich dabei auf digitale Kulturen, die Entwicklung von künstlicher Intelligenz, Gruppierungen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, die feministische Epistomologie von Wissenschaft und Technologie sowie postkoloniale Theorien. Shah wird außerdem versuchen, die Impulse einer permanenten Katastrophisierung, die von dieser quantifizierten Zukunft ausgehen, zu entlarven und schlägt vor, sich von der Rhetorik dieser quantifizierten Zukunft zu entfernen und stattdessen den Fokus auf Transformationen zu legen.  

Dr. Nishant Shah ist Feminist, Humanist und Technologe, der sich mit der Untersuchung von Infrastrukturen, Kollektivität und Subjektivität im digitalen Wandel beschäftigt. Momentan ist er Vizepräsident für Forschung an der ArtEZ Universität der Künste in den Niederlanden, Wissenspartner für das globale kunst-technologische Digital Earth Fellowship mit Hivos und ein Mentor des Feminist Internet Research Network mit der Association of Progressive Communication. Sein neues Buch Really Fake wird im Herbst 2020 bei der Minnesota University Press erscheinen. 

Mary Maggic ist eine nicht-binäre Chinesisch-Amerikanische Künstler*in, momentan wohnhaft in Wien/Österreich. Maggic's Praxis umfasst Amateurwissenschaften, öffentliche Workshops, Performance, Installation, Dokumentarfilm und spekulative Literatur. Maggic ist Mitglied des Online-Netzwerks Hackteria: Open Source Biological Art, des Labor-Theater-Kollektivs Aliens in Green und zählt seit Kurzem zu den Mitwirkenden des radikalen Studienprogramms Pirate Care.

Die Jubiläums-Aktivitäten der Akademie Schloss Solitude werden gefördert durch

partner & unterstützer
zugehörige person