de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
16. Juni 2019, 11 Uhr: Eröffnung der Solitude-Konzertsaison mit den Kammermusiker*innen der HMDK
16. Juni 2019 11:00
konzert

Im Jahr 2008 wurde die Klassikreihe »Solitude-Konzerte in der Scheune – Junge Interpret*innen spielen Kammermusik« von der Akademie gemeinsam mit der Rudolf Eberle Stiftung ins Leben gerufen. Seitdem haben zahlreiche junge Musikerinnen und Musiker aus Baden-Württemberg in der Solitude-Scheune konzertiert und das Publikum mit ihren künstlerischen Leistungen begeistert.

Eröffnet werden die diesjährigen Solitude-Konzerte in der Scheune von den Kammermusiker*innen der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, bestehend aus Studierenden und Dozent*innen: Anke Dill als Solistin (Violine), Fabiola Gamarra Colina (Violine), Marie-Helene Leonhardi (Violine), Stefan Fehlandt (Viola), Nicola Pfeffer (Violoncello) und Florian Wiek (Klavier). Sie spielen Werke von Anton Webern (1883–1945), Dmitri Schostakowitsch (1906–1975) und Ernest Amédée Chausson (1855–1899).


PROF. ANKE DILL studierte Violine u. a. bei Prof. Nora Chastain und Prof. Yair Kless. Die mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Geigerin konzertiert als Solistin und Kammermusikerin in Europa, in Japan, China und Amerika, u. a. mit David Geringas und Jean-Guihen Queyras. CD-Produktionen, Radio- und Fernsehaufzeichnungen dokumentieren ihre künstlerische Vielseitigkeit. Sie unterrichtet Violine an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

FABIOLA GAMARRA COLINA (*1989 in Venezuela) erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von acht Jahren. Sie studierte zunächst an der »Lateinamerikanischen Akademie für Violine« in Caracas bei Luis Miguel González und José Francisco del Castillo. Fabiola Gamarra Colina spielte mit verschiedenen Orchestern als 2. Geige-Stimmführerin unter Claudio Abbado und Sir Simon Rattle. Sie studiert an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart bei Prof. Christine Busch.

MARIE-HELENE LEONHARDI (*1981 in Filderstadt) begann im Alter von acht Jahren mit dem Violinspiel. Sie studierte zunächst an der Hochschule für Musik Saar bei Prof. Lena Neudauer und wechselte 2017 zu Prof. Anke Dill an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 2018 erhielt sie ein Stipendium für die Akademie des Moritzburg Festivals und seit Oktober 2018 ist sie Stipendiatin des Yehudi Menuhin Live Music Now Stuttgart e. V.

PROF. STEFAN FEHLANDT erhielt seine musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik »Hanns Eisler« Berlin. Den Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit bildet die Arbeit im Vogler Quartett. Er ist Gast bei renommierten deutschen und internationalen Festivals wie den Dresdner Musikfestspielen, dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Salzburger Festspielen u. a. Stefan Fehlandt unterrichtet Kammermusik und Viola an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

NICOLA PFEFFER (*1998 in Halle/Saale) erhielt ihren ersten Violoncellounterricht im Alter von sieben Jahren bei Joseph Hasten an der Musikschule Tübingen. 2014 wechselte sie an die Staatliche Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart, wo sie zunächst als Jungstudentin und jetzt als Bachelorstudentin in der Klasse von Prof. Conradin Brotbek studiert. Sie spielt ein Violoncello von Francesco Ruggieri aus dem Jahr 1680, eine Leihgabe der Landessammlung Baden-Württemberg.

PROF. FLORIAN WIEK studierte u. a. bei Prof. Pierre-Laurent Aimard in Paris und bei Prof. Volker Banfield in Hamburg. Durch seine Konzerttätigkeit in Deutschland, im europäischen Ausland, in Israel, Südamerika, Taiwan und Hong Kong hat er sich einen Namen gemacht. Seine Konzerte wurden von verschiedenen Rundfunk- und Fernsehanstalten aufgezeichnet und gesendet. An der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart leitet er die Klasse für Klavier und Klavierkammermusik.


PROGRAMM

16. Juni 2019, 11 Uhr

STUDIERENDE UND DOZENT*INNEN DER STAATLICHEN HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST STUTTGART:

Anke Dill, Violine
Fabiola Gamarra Colina, Violine
Marie-Helene Leonhardi, Violine
Stefan Fehlandt, Viola
Nicola Pfeffer, Violoncello
Florian Wiek, Klavier

ANTON WEBERN (1883–1945)
Klavierquintett (1907)

DMITRI SCHOSTAKOWITSCH (1906–1975)
Klavierquintett g-Moll op. 57

ERNEST AMÉDÉE CHAUSSON (1855–1899)
Konzert für Violine, Klavier und Streichquartett D-Dur op. 21


Eine Konzertreihe der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf Eberle Stiftung. Programmänderungen vorbehalten.

Eintritt: 18 EUR/erm. 14 EUR
Karten: Akademie Schloss Solitude, Solitude 3, 70197 Stuttgart, Tel. 0711 996 19 474 und an der Tageskasse