de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
17. Oktober 2019: »Shall we meet again?« Performance von Zoncy & Paul Regan
17. Oktober 2019 19:00

Im Rahmen ihres Stipendiums an der Akademie organisiert Zoncy kollaborative Projekte. In ihrem »Duett« mit Paul Regan, welches sie an der Akademie entwickelte, erforscht sie gängige Vorstellungen und Überlieferungen von Trauma, Körper und Selbst.

Temporäre künstlerische Gemeinschaften, können – wie jede fruchtbare Beziehung – nur dann funktionieren, wenn wir uns gegenseitig Wertschätzung entgegenbringen. Das bedeutet, sich in Bezug auf die innere Einstellung zum jeweils anderen auf Respekt, Wertschätzung und Anerkennung zu besinnen.
VestAndPage [Andrea Pagnes & Verena Stenke]. 
 
Die Performance von Zoncy und Paul Regan ist der Versuch, sich aufeinander einzulassen; sie stellt eine zeitlich begrenzte Auslotung von Poesie, Körper und Intention dar.

Zoncy engagiert sich mit ihrer Performancekunst für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und stellt mit ihren künstlerischen Aktionen und Diskursen, in denen sie das Eigene und das Andere erforscht, das politische System Myanmars in Frage.
 
Der Performancekünstler Paul Regan arbeitet zu Themen religiöser Unterdrückung in Irland und seit Kurzem auch zu Aspekten der Islamophobie in Europa; dies vor allem in Bezug auf Einschränkungen, die sich gegen Frauen richten, wie zum Beispiel das Verbot der Verschleierung. Durch Live-Performances inszeniert er ortsbezogene Interventionen, die sich mit der Komplexität von männlich/weiblich/Ost/West erzeugten Vorstellungen befassen.

Eintritt frei.

Wann: 17. Oktober 2019, 19 Uhr
Wo: Akademie Schloss Solitude, Guibal-Saal

zugehörige person