de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
veranstaltungsartvortrag
total17
Rethinking Affordance
09. Juni 2018 10:00 - 15:00, 08. Juni 2018 10:00 - 21:45, 07. Juni 2018 18:00 - 22:00
symposium, performance, vortrag

Das Symposium Rethinking Affordance beschäftigt sich mit der kritischen Bedeutung von »Affordanz« in digitalenKontexten, in Bereichen wie Medienkunst, Medientheorie, Film, Kunstgeschichte und Kulturtheorie.

 
Workshop »Possible Bodies, iteration I«
12. Mai 2017 10:00 - 21:00
workshop, vortrag, performance
 
Performativer Dialog »Das soziale Leben des Universums«
05. Mai 2017 16:00 - 21:00
vortrag, performance

Das soziale Leben des Universums untersucht in einem performativen Dialog Möglichkeiten, menschliche Biographien zwischen kleinsten biologischen Komponenten und dem gewaltigen kosmologischen Raum zu entwerfen.

 
»DINGEN« UND »DER INFORMIERTE KÖRPER«
08. Juni 2014 11:00
konzert, performance, vortrag

Der Choreograf Paul Wenninger und der Komponist Peter Jakober (Stipendiat 2011–2013) folgen in DINGEN den Spuren eines Fundes. Im Anschluss an die Aufführung findet ein Gespräch zum Thema des »informierten Körpers« statt.

 
ARCHITECTURE & ... MUITAS VOZES (MANY VOICES) OR HOW TO BUILD LOCALITIES
28. November 2013 14:00
performance, veranstaltungsreihe, vortrag

Begleitprogramm zur Ausstellung »Architecture & ...«

»Architecture & ... Muitas Vozes (Many Voices) or How to Build Localities«: Ein interdisziplinärer Dialog zum Thema regionale Entwicklung mit Vorträgen, Diskussionen und Performances.

Um Anmeldung wird gebeten bei Patrick Ritter: par@akademie-solitude.de

 
HYBRID TALKS: PERFORMANCE OF WORK
07. November 2013 18:00
vortrag

Bei den zehnten Hybrid Talks geht es um den Begriff der Performance/Leistung – damit auch um den Wert von Arbeit – und was dies in den Wissenschaften, in den Künsten sowie im Management bedeuten kann. Sie finden in enger Kooperation mit dem Programm art, science & business der Akademie Schloss Solitude statt.

 
GESPENSTER DER MALEREI – ZUR FILMISCHEN AUFZEICHNUNG KÜNSTLERISCHER ARBEIT
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Chronicles of Work III: What's Work Worth?«
21. Juni 2013 15:00 - 20:00
vortrag, workshop

Woher kommt unser Bild von der künstlerischen Arbeit? Und was geschieht mit der Produktion von Kunst, wenn sie fotografisch oder filmisch aufgezeichnet wird? Um diese Fragen zu beantworten, werfen drei Workshops einen neuen Blick auf das klassische Medium des Künstlerdokumentarfilms.

 
VORTRAG UND DISKUSSION: »AMAZON.COM EMPIRE«
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Chronicles of Work III: What's Work Worth?«
08. Juni 2013 14:00 - 17:00
vortrag, workshop

Trebor Scholz und Marcell Mars stellen Umfang und Ausmaß von Amazon.com vor. Sie initiieren eine Diskussion zur neuen Art und Weise von sozialer Produktion, die durch neue kapitalistische Imperative zwar vereinfacht wird, es uns jedoch zugleich immer schwerer macht zu unterscheiden zwischen Spiel, Konsum und Produktion, Leben und Arbeit, Arbeit und Nicht-Arbeit.

 
VORTRAG UND DISKUSSION: »WORK, VALUES AND PERFORMANCES« MIT FRANCOIS VATIN
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Chronicles of Work III: What's Work Worth?«
03. Juni 2013 20:00
vortrag

Anknüpfend an den Workshop »What's Work Worth?« am Sonntag, 2. Juni 2013 wird François Vatin in seinem Vortrag am 3. Juni 2013 die Beziehung zwischen den Begriffen Performance und Arbeit behandeln.

 
CHRONICLES OF WORK – VORTRAG VON MAURIZIO LAZZARATO
21. März 2013 20:00
vortrag

Nach den ersten beiden Vorträgen von Akseli Virtanen (Volkswirtschaftler) und Alan Bass (Psychoanalytiker) zum Schwerpunktthema Chronicles of Work wird der Soziologe Maurizio Lazzarato am Donnerstag, dem 21. März um 20 Uhr über atypische und prekäre Arbeitsformen bei freischaffenden Künstlern sprechen.

 
RÖMER XIV – JOUR FIXE
Im Rahmen der Langen Nacht der Museen 2013
16. März 2013 19:00
ausstellung, performance, konzert, vortrag

Die Veranstaltung zur Langen Nacht der Museen im Projektraum Römerstraße gibt einen Einblick in das diesjährige Themenspektrum der Stipendiaten an der Akademie Schloss Solitude: Im Zentrum stehen die eng miteinander verknüpften Begriffe von Arbeit und Spiel (siehe auch Chronicles of Work, Juni 2013) und die Praxis einer vergänglichen Architektur (mit weiteren Events im November 2013).

 
CHRONICLES OF WORK - VORTRAG VON DR. ALAN BASS
»The Work of Psychoanalysis: Play« (Die Arbeit der Psychoanalyse: Spiel)
21. Februar 2013 20:00
vortrag

Die Akademie Schloss Solitude widmet sich seit Herbst 2011 dem Thema »Chronicles of Work«, in dessen Mittelpunkt eine umfangreiche interdisziplinäre Diskussion um die Konsequenzen des Wandels von Arbeitskonzepten und -organisation in heutigen Gesellschaften steht. Von Januar bis Juni 2013 wird diese Diskussion von vier international renommierten Wissenschaftlern aus den Bereichen Wirtschaft, Psychoanalyse, Philosophie und Soziologie in Form von Vorträgen aufgenommen.

 
CHRONICLES OF WORK
VORTRAGSREIHE
17. Januar 2013 20:00 - 21. März 2013 20:00
vortrag

Die Akademie Schloss Solitude widmet sich seit Herbst 2011 dem Thema »Chronicles of Work«, in dessen Mittelpunkt eine umfangreiche interdisziplinäre Diskussion um die Konsequenzen des Wandels von Arbeitskonzepten und -organisation in heutigen Gesellschaften steht. Von Januar bis Juni 2013 wird diese Diskussion von vier international renommierten Wissenschaftlern aus den Bereichen Wirtschaft, Psychoanalyse, Philosophie und Soziologie und in Form von Vorträgen aufgenommen.

 
VERTRAUTE GESPRÄCHE
Öffentliche Dialoge 2012/2013
07. Dezember 2012 20:00
vortrag
Im Gespräch zwischen Vera Nebolsina, Schachgroßmeisterin und dem Philosophen, Komponisten und Lyriker Asmus Trautsch wird es unter anderem darum gehen, dass das Schachspiel bereits seit geraumer Zeit und auf vielfältige Weise von der Kunst genutzt wird. Es ist darüber hinaus ein zentrales Diskussionsthema in der Wirtschaft und Wissenschaft. Als Form des strategischen und investigativen Denkens besitzt Schach das Potenzial, den Dialog zwischen den Disziplinen noch weiter zu verstärken. 
 
Vertraute Gespräche
Öffentliche Dialoge 2012/2013
19. Juli 2012 20:00
vortrag
Mit ELISABETH BRONFEN, Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, Professorin für Anglistik der Universität Zürich

Nach dem ersten Gespräch mit dem Dichter, Übersetzer und Essayist Durs Grünbein, wird die Reihe Vertraute Gespräche am 19. Juli 2012 mit dem Dialog zwischen dem Gastgeber und der Literatur- und Kulturwissenschaftlerin sowie Professorin für Anglistik der Universität Zürich Elisabeth Bronfen fortgeführt.
 
ozz and Ensslin in the public wilderness
21. Mai 2012 19:00
vortrag
Die beiden Protagonisten des Abends sind der Künstler ozz, der seine Arbeiten vorstellt, und Prof. Felix Ensslin, der anschließend mit dem Künstler die »wilderness of art in public space« ergründet.
 
Vertraute Gespraeche
Oeffentliche Dialoge an der Akademie Schloss Solitude 2012/2013
16. Mai 2012 20:00
vortrag
Der Titel der Gesprächsreihe Vertraute Gespräche entspringt dem Wunsch, eine von Offenheit geprägte Atmosphäre zu schaffen, um Denkkonventionen zu überspringen, Auswege zu finden, Raum zum Erzählen zu öffnen und Unbekanntes aufzuspüren.