de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
RESHAPING SOLITUDE
Eine interaktive Projektions-Performance auf Schloss Solitude von Zsolt Korai and Mátyás Dunajcsik
Mátyás Dunajcsik & Zsolt Korai
17. Dezember 2016 19:00, 16. Dezember 2016 19:00, 10. Dezember 2016 18:00

Besonders bei historischen Sehenswürdigkeiten neigen wir dazu an unveränderbare, mit der Zeit erstarrte Strukturen zu denken. Aber was wäre, wenn wir ihre äußere Erscheinung mit einem Knopfdruck oder einer kurzen Handbewegung verändern könnten? Wenn wir sie fließen lassen könnten wie einen Springbrunnen, in Kristall verwandeln oder wie eine Flamme lodern lassen könnten? In einer besonderen Nacht an der Akademie Schloss Solitude wird all das möglich werden. Mit Hilfe von einigen Beamern, Computern und Sensoren wird der runden, zentralen Fassade des mittleren Gebäudes von Schloss Solitude Leben eingehaucht.

Am 10. Dezember 2016 zwischen 18 und 21 Uhr werden  der Digitalkünstler Zsolt Korai und sein Partner Mátyás Dunajcsik (Solitude-Stipendiat 2016) nach Einbruch der Dunkelheit eine 3D-Videoanimation auf das Schloss Solitude projizieren. Dabei werden abstrakte Animationen, die auf der architektonischen Struktur des Gebäudes basieren, die originalen Besonderheiten der Rokoko-Fassade umgestalten und umstoßen. Während der Installation werden die Straßenlichter und Scheinwerfer in und um das Schloss herum weitestgehend ausgeschaltet sein, so dass sich die Besucher voll und ganz auf die Projektion einlassen können.

Im ersten Teil der Performance wird eine vorprogrammierte Sequenz verschiedener Animationen für circa fünf bis zehn Minuten auf das Schloss projiziert. Danach können die Besucher die Sache selbst in die Hand nehmen und verschiedene Effekte auf der Schloss-Fassade kontrollieren, indem ihre Handbewegung in einer ausgewiesenen Fläche in der Mitte des Innenhofs von Sensoren erfasst werden.

Am 16. und 17. Dezember 2016 um jeweils 19 Uhr wird die Projektion nochmals zu sehen sein.

https://vimeo.com/192793024

zugehörige person