de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
AUSSTELLUNGEN
Die Philosophischen Bauern, »Structural Bird Problems«
© Ursula Achternkamp
24. Januar 2013 20:00 - 10. März 2013 18:00
ausstellung

Die Philosophischen Bauern(Ursula Achternkamp, Holger Heubner, Helmut Kraus, Nina Reisinger und Jürgen Willinghöfer) »MANAGING STRUCTURAL BIRD PROBLEMS«
Mikael Mikael»SHOW YOU ARE NOT AFRAID«
Ariane Pauls »6 × 72/102 BB«
 

Die Philosophischen Bauern
»MANAGING STRUCTURAL BIRD PROBLEMS«
Nicht nur anlässlich des 222-jährigen Jubiläums von Der philosophische Bauer von Johann Andreas Naumann lenken rund 40 Autoren einen ornithologischen Blick auf die Gesellschaft. Das Beobachten und die Beobachtung der Beobachtung werden verknüpft mit dem Thema der Sammlung und Archivierung von Wissen. Dessen Management, Strukturen und Probleme kommen hier zusammen. Was die Vögel damit zu tun haben, wird der Besucher erfahren, denn deren seismographischer Auftrag ist bekannt. Eine lauschige Lesetheke lädt ein, sich in dem berstenden Wissen zu Federträgern wie Vögel gleichermaßen zu verzetteln und mit einem Vogelbeerschnaps auf die Wertschätzung des Blaukehlchens anzustoßen.
 

Mikael Mikael
»Show you are not afraid«
»Show you are not afraid« ist eine Interventionsserie im Medium des Plakats, die vom Künstler Mikael Mikael in formal reduzierten Fotografien festgehalten wird. Die Plakate – schwarze Schrift auf weißem Grund – zitieren den ehemaligen New Yorker Bürgermeister Rudolph Giuliani, der die Bevölkerung einen Tag nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 aufforderte, zu zeigen, dass sie keine Angst habe. »Show you´re not afraid. Go to restaurants. Go shopping!« Durch Weglassung der Konsumaufforderung verkürzt Mikael Mikael das Zitat auf seinen performativen Kern. Er platziert die Plakate an Orten, an denen Terroranschläge stattfanden oder an denen sowohl Folgen wie Ursachen von Terroranschlägen räumlich manifest werden. Im Oktober 2011 erweiterte sich die diskursive Ebene als die israelische Aktivistin Or Teppler das Plakat zur Solidaritätsbekundung für die ägyptische Bloggerin Elmahdy verwandte und damit international auf breites mediales Feedback stieß. Zur Öffnung von Diskursraum und Rezeptionsformaten, zeigt Mikael Mikael Ausschnitte von Titelseiten internationaler Zeitungen.
 

Ariane Pauls
»6 × 72/102 BB«
Das Künstlerbuch the fabric of matter. the matter of fabric (2012) umfasst Texte, Fotografien und Fotogramme, in denen sich Ariane Pauls mit visuellen Strukturen an Orten des Archivierens und Aufbewahrens beschäftigt. Ebenfalls untersucht sie die Beschaffenheit einzelner Medien: So verändert Ariane Pauls in einzelnen Projekten (An)Ordnungsprinzipien von Büchern und thematisiert auch durch das Gesamtkonzept des aus zehn Heften bestehenden und sich erst im Laufe eines Jahres füllenden Buches die Struktur und Möglichkeiten des Mediums an sich. 


ERÖFFNUNGEN: Donnerstag, 24. Januar 2013, 20 Uhr
AUSSTELLUNGSDAUER: Freitag, 25. Januar bis Sonntag, 10. März 2013
ÖFFNUNGSZEITEN: Di-Fr 10–12 & 14–16 Uhr, Sa–So 12–16 Uhr