de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
CHRONICLES OF WORK III: WHAT'S WORK WORTH? (WAS IST ARBEIT WERT?)
11. Mai 2013 14:00 - 19. Juli 2013 19:00
konzert, ausstellung, performance, workshop

VERANSTALTUNGSREIHE »CHRONICLES OF WORK III:
WHAT’S WORK WORTH?« (WAS IST ARBEIT WERT?)

Die Akademie Schloss Solitude widmet sich seit Herbst 2011 dem Thema »Chronicles of Work«, in dessen Mittelpunkt eine umfangreiche interdisziplinäre Diskussion um die Konsequenzen des Wandels von Arbeitskonzepten und -organisation in heutigen Gesellschaften steht. Von Mai bis Juli 2013 setzen sich Künstler, Soziologen, Kunstwissenschaftler, Komponisten, Filmemacher und Performer in einer mehrwöchigen Veranstaltungsreihe erneut mit diesem Schwerpunktthema auseinander.

Neben den eigentlichen Qualitäten des Künstlers als ausgebeuteter Arbeiter und sich selbst ausbeutender Entrepreneur werden sich die Teilnehmer der Veranstaltungsreihe unter anderem mit der Arbeit des Rezipienten, dem Arbeitsmaterial, dem freien Assoziieren von Bildern, der Souveränität des Künstlers sowie dem Umgang mit Regeln beziehungsweise dem Regelbruch in der Arbeit befassen. Die Rolle der »Performance« in der zeitgenössischen Kunst wird insbesondere ein Schwerpunkt sein, da sie die Aktivität, den Körper und die Leistung des Künstlers bei der Arbeit in den Mittelpunkt stellt: Was ist Arbeit heute wert? (What’s Work Worth?)

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 11. Mai 2013, 14 bis 17 Uhr, Württembergischer Kunstverein
Workshop »Dissensus and the Work of Listening«
(Dissensus und die Arbeit des (Zu)Hörens)

Mit Bill Dietz, Komponist, Berlin/Annandale-on-Hudson und Gavin Steingo, Musikwissenschaftler, Pittsburgh. 

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung an presse@akademie-solitude.de bis Freitag, 3. Mai 2013 erforderlich. In Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sonntag, 2. Juni 2013, 14 Uhr bis open end, Akademie Schloss Solitude
Öffentlicher Workshop »What’s Work Worth?«

Stipendiaten der Akademie und Gäste diskutieren mit François Vatin, Professor für Soziologie, Paris, Manuel Boutet, Soziologe, Paris, Jean-Baptiste Joly, Direktor der Akademie Schloss Solitude und Christophe Wavelet, Kurator/Kritiker, Paris.

Mit Beiträgen und Performances von u. a. Alexandre Achour, Tänzer/Choreograf, Berlin, Danielle Adair, Bildende Künstlerin, Los Angeles, Saša Asentic, Autor/Performer, Novi Sad, Hakim Bishara, Drehbuchautor/Journalist, Nazareth, Sivan Cohen Elias, Komponistin, Tel Aviv, Bill Dietz, Komponist, Berlin/Annandale-on-Hudson, Thomas Gantner, Architekt, Paris, Geumhyung Jeong, Choreografin, Seoul, Anne Kawala, Schriftstellerin, Paris, Ndikhumbule Ngqinambi, Bildender Künstler, Kapstadt, Marc Perrin, Schriftsteller, Paris, Roberto Santaguida, Filmemacher, Montreal, Nida Sinnokrot, Bildender Künstler/Filmemacher, Ramallah, Juna Suleiman, Filmemacherin, Nazareth und umschichten (Lukasz Lendzinski & Peter Weigand) Architekten, Stuttgart.

Weitere Informationen zum Workshop »What's Work Worth?«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Montag, 3. Juni 2013, 20 Uhr, Akademie Schloss Solitude

Vortrag und Diskussion »Work, Values and Performances«
Mit François Vatin, Professor für Soziologie, Paris
Moderation: Manuel Boutet, Soziologe, Paris.
In französischer Sprache mit englischer Konsekutiv-Übersetzung und deutscher Zusammenfassung.

Weitere Informationen zum Vortrag »Work, Values and Performances«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 8. Juni 2013, 14 bis 17 Uhr, Württembergischer Kunstverein
Vortrag und Diskussion »Amazon.com Empire«

Mit Marcell Mars, Programmierer/Kurator, Zagreb und Trebor Scholz, Autor/Professor für Kultur-und Medienwissenschaft, New York.

Weitere Informationen zum Vortrag »Amazon.com Empire«

In Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Dienstag, 11. Juni 2013, 20 Uhr, Akademie Schloss Solitude
Performance »Pour une thèse vivante«

Mit Claudia Triozzi, Performerin/Choreografin, Paris und u. a. Michl Schmidt, Bildender Künstler/Steinbildhauer, Stuttgart.
In französischer Sprache mit englischer Konsekutiv-Übersetzung.

Weitere Informationen zur Performance »Pour une thèse vivante«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Donnerstag, 13. Juni 2013, 20 Uhr, Akademie Schloss Solitude
Ausstellungseröffnung »Chronicles of Work«

Mit Arbeiten von u. a. Sivan Cohen Elias, Komponistin, Tel Aviv, Reynard Hulme, Rechtswissenschaftler, Kapstadt, Kontekst Collectiv (Vida Knezevic, Kuratorin/Kunsthistorikerin & Marko Miletic, Kulturabeiter, Belgrad), Basir Mahmood, Bildender Künstler, Lahore, Ndikhumbule Ngqinambi, Bildender Künstler, Kapstadt, Thomas Pausz, Designer, Berlin, Nida Sinnokrot, Bildender Künstler/Filmemacher, Ramallah, Studio umschichten (Lukasz Lendzinski & Peter Weigand) Architekten, Stuttgart & Thomas Gantner, Architekt, Paris.
Zu sehen sind außerdem Zeichnungen, Skizzen, Texte und Partituren zahlreicher weiterer Stipendiaten.
Am Eröffnungsabend präsentiert die Choreografin und Performerin Geumhyung Jeong um 21 Uhr die Performance »Oil Pressure Vibrator«.

Weitere Informationen zur Ausstellung »Chronicles of Work«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 14. Juni 2013, 22 Uhr, Württembergischer Kunstverein
Filmnacht »Chronicles of Work«

Mit Videos/Filmen von u. a. Danielle Adair, Videokünstlerin, Los Angeles, Reza Haeri, Filmemacher, Teheran, Geumhyung Jeong, Choreografin, Seoul, Shirin Sabahi, Künstlerin/Filmemacherin, Kopenhagen, Nida Sinnokrot, Bildender Künstler/Filmemacher, Ramallah, Juna Suleiman, Filmemacherin, Nazareth und bankleer (Christoph Leitner & Karin Kasböck), Berlin.
In Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart

Weitere Informationen zur Filmnacht »Chronicles of Work«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 21. Juni 2013, 15 bis 19 Uhr, Akademie Schloss Solitude
Filmpräsentation und Workshop »Gespenster der Malerei«

Zur filmischen Aufzeichnung künstlerischer Arbeit. Mit Jean-François Chevrier, Kunsthistoriker/Kunstkritiker, Paris, Knut Ebeling, Professor für Medientheorie und Ästhetik, Berlin und Carolin Meister, Professorin für Kunstgeschichte, Karlsruhe und Berlin. Weitere Informationen unter Gespenster der Malerei.
In französischer, englischer und deutscher Sprache.
Mit freundlicher Unterstützung des Institut français Stuttgart.

Weitere Informationen zum Workshop »Gespenster der Malerei«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Samstag, 22. Juni 2013, 17.30 Uhr und 22 Uhr, Theaterhaus Stuttgart
Konzerte im Theaterhaus Stuttgart im Rahmen von »Der Sommer in Stuttgart‚ ’13«

17.30 Uhr: Das Ensemble ascolta spielt Werke von Noriko Baba, Paris, Sivan Cohen-Elias, Tel Aviv, Evan Gardner, Berlin, Steffen Krebber, Köln, Elena Mendoza, Berlin und Eva Reiter, Wien.

22 Uhr: »IN/VISIBILE – quasi un monologo circulare«. Mit Kompositionen von Giacinto Scelsi, Klaus Lang, Graz, Georges Aperghis, Paris und Peter Jakober, Wien.

Eintritt: 12 Euro/ermäßigt 8 Euro.
In Kooperation mit Musik der Jahrhunderte.

Weitere Informationen zum »Sommer in Stuttgart '13«

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Freitag, 19. Juli 2013, 19 Uhr, Württembergischer Kunstverein
Ausstellungseröffnung

Künstler des Projektraums LOTTE präsentieren ihre Interpretation der Veranstaltungsreihe »Chronicles of Work III: What’s Work Worth?« im Rahmen einer Ausstellung. 
In Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart und dem Projektraum LOTTE.

Wenn nicht anders angegeben finden die Wort-Veranstaltungen in englischer Sprache statt. 
Bis auf die Konzerte im Theaterhaus Stuttgart ist der Eintritt frei. 


zugehöriger artikel