de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Gebär(d)en der Mutterliebe
Illustration: Inga Marie-Ruxton; Foto: Johana Gómez
09. April 2017 18:00 - 21:00, 08. April 2017 18:00 - 21:00, 07. April 2017 18:00 - 21:00
performance, installation

Wie stehen Mutterschaft und Mutterliebe in Verbindung zueinander? In welchen Formen treten sie unter uns auf, wie werden sie praktiziert und woher kommt diese Praxis?

Die Theaterregisseurin und bildende Künstlerin Jasmin Schädler hat in den letzten sechs Monaten Mutterschaft und Mutterliebe erforscht und macht jetzt ihre Funde der Öffentlichkeit zugänglich, im Rahmen einer performativen Installation, die sie gemeinsam mit der Künstlerin und Bühnen- & Kostümbildnerin Johana Gómez erarbeitet hat.

Mutterschaft ist eingeklemmt zwischen Ideologien, zwischen Gut und Böse, zwischen Natur und Kultur. Sie ist zerrissen zwischen Gegensätzen. Die Arbeit von Jasmin Schädler und Johana Gómez hinterfragt die Hierarchie von geburtsbezogenem Wissen und erforscht das Verhältnis von empirischem, emotionalem und institutionellem Wissen. Welche anderen Wege gibt es um Wissen über Geburt zu vermitteln und erfahrbar zu machen anstelle von Worten und Text.

Die BesucherInnen sind dazu eingeladen die Installation in ihrer eigenen Geschwindigkeit zu entdecken.

Performerinnen: Esther Schwartz & Laura Vanessa Galeano Ochoa

Weitere Informationen sind auf Schlosspost zu finden.

Eintritt frei.

Plätze sind begrenzt. Karten vorbestellen unter karten@adk-bw.de.

zugehörige person