de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
»Intermedia« Veranstaltungsreihe
04. Dezember 2010 20:00 - 05. Dezember 2010 20:00
performance
Kooperation mit der Klasse der Bildenden Künste/Intermediale Gestaltung an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

Veranstaltungsort: Experimentierbühne der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart

„Express fight club“ – Multi-Media Performance
Samstag, 04.12.2010

Über eine subversive Vereinigung
„I am not my job“ – der Roman und Film „Fight club“ setzt sich mit Arbeit auseinander und wie sie Identität schafft oder eben nicht. Sind wir mit unseren Jobs zufrieden? Haben wir überhaupt welche?
Wovon träumen wir? »Express fight club« zeigt, wie sich in kürzester Zeit eine besondere Gruppierung formieren kann. Post theater interessiert sich dabei nicht für Machoismus und Gewalt, sondern für alternative Formen der Subversion als multi-mediale Choreographie für 30 anonyme Performer aus Stuttgart und Umgebung – mit Technik, die Spass macht. First Rule of Fight Club: Do not talk about Fight Club.
Post theater (New York / Berlin / Tokyo) ist eine interdisziplinäre Performance-Company. Post theater arbeitet oft ortsbezogen und anlassspezifisch.
Regie / Konzept / Dramaturgie: Post theater (Hiroko Tanahashi und Max Schumacher)
Darsteller: Anonyme Darsteller aus Stuttgart und Umgebung, sowie
Alexander Schröder
Medienkunst: Hiroko Tanahashi, Yoann Trellu
Klangkunst / Musik: Sibin Vassilev
In Kooperation mit: Akademie Schloss Solitude



»Die Luft über dem Toaster« – Performance
Sonntag, 05.12.2010

Eine Pfandflasche, die Musik abspielen kann. CDs, die auf Plattenspielern laufen. Apparate, die auf mechanischem Wege bewegte, großformatige Lichtbilder von geheimnisvoller Aura erzeugen. Norbert Schliewes kuriose Maschinen recyceln das analoge Zeitalter und montieren eine neue Ansicht der Wirklichkeit. Der Medienkünstler präsentiert ausgesuchte Sequenzen seiner mehrjährigen Lichtillusionsreise, sowie – als Live-Events – die spektakuläre Saitenradperformance mit Julius Juergen Jonasch und den bezaubernden Lichtillusionstanz der Performerin Sabine Effmert. Werden Sie Zeuge eines höchst eigenwilligen Medienabenteuers. Erleben Sie die Anarchie des Rückschritts.
Performance von Norbert Schliewe und backstepvision
Norbert Schliewe studierte visuelle Kommunikation und Film an der Hochschule für Gestaltung, Offenbach. Er arbeitet heute als freier Filmschaffender und Medienkünstler. Mit dem Vorhaben „Die Luft über dem Toaster“ befasst er sich intensiv seit 1995.
Julius Juergen Jonasch, Designer und Künstler, beschäftigt sich seit 25 Jahren mit Fotografie und Klangskulpturen
Sabine Effmert absolvierte die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart im Bereich Figurentheater und ist seither freiberuflich als Figurenspielerin, Performerin und Bildende Künstlerin tätig.
In Kooperation mit: Akademie Schloss Solitude

Kartenwünsche und Reservierungen senden Sie bitte mit einer Mail an: img-info@web.de

zugehöriges dokument