de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
EDITION SOLITUDE AUF DER LEIPZIGER BUCHMESSE / HALLE 5 STAND D 102
MIT LESUNG/PERFORMANCE IM RAHMEN VON »LEIPZIG LIEST«
12. März 2015 - 15. März 2015
performance, lesung

Die Edition Solitude präsentiert auch in diesem Jahr ihre neuesten Bücher auf der Leipziger Buchmesse vom 12. bis 15. März 2014. In Halle 5 am Stand D102 sind sämtliche Neuerscheinungen der Reihen Literatur und Projektiv zu finden sowie eine kleine feine Auswahl älterer Publikationen. 


Im Rahmen von Leipzig liest findet am Samstag, dem 14. März 2015 um 17 Uhr eine Lesung/Performance mit Kinga Tóth und Michael Barthel in der HALLE 14, Leipziger Baumwollspinnerei statt.

Wenn das Lesefestival Leipzig liest unter dem Motto »westwärts« steht – gilt in der HALLE 14 das gesprochene Wort. Die beiden Autoren und Sprachkünstler Kinga Tóth aus Ungarn und Michael Barthel aus Leipzig treffen erstmals aufeinander und präsentieren ihre neuesten Kompositionen und Gedichte – »ALL MACHINE« (Tóth) und »etwas wie etwa wars« (Barthel), die »im Chor« von Mensch und Maschine vorgetragen werden und lautpoetische Klangwelten erzeugen.

Die beiden spielen und experimentieren mit unterschiedlichen Formen und Ausdrucksweisen der Poesie. In seinen lautpoetischen Arbeiten beschäftigt Michael Barthel sich mit dem Thema der Verortung: Schutz, Zuflucht, Heimat sowie den Möglichkeiten, die diesen Begriffen eingeschrieben sein wollen und die er in seinen Konzerten umkreist, berührt oder sich selbst überlässt. Er wird zum Anlass der Buchmesse seine neueste Komposition »etwas wie etwa wars«, ein Konzert für Stimme und Diktiergeräte, präsentieren.

Kinga Tóth wird ihren neuen Gedichtband Allmaschine vorstellen. In der darin enthaltenen Serie visueller Lautgedichte thematisiert die (Klang-)Poet-Illustratorin, wie sich Tóth selbst bezeichnet, die Interaktion von Mensch und Maschine. In ihrer Performance untersucht und interpretiert sie wie die gegenseitige Wechselbeziehung von Mensch und Maschine unsere Wahrnehmung formt und beeinflusst. Tóth bedient sich dabei Text, Bild und ihrer Stimme und produziert daraus eine für jeden Ort spezifische visuelle, lautpoetische Klangwelt.

Kinga Tóth war 2013 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude. Ihr Buch Allmaschine erschien im Oktober 2014 in der Edition Solitude.Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude, HALLE 13 und Collegium Hungaricum Berlin

Veranstaltungsort: HALLE 14, Leipziger Baumwollspinnerei, Spinnereistr. 7, Leipzig

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der HALLE 14 und mit dem Collegium Hungaricum Berlin statt.

zugehörige person