de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Leipziger Buchmesse: Lesungen mit Clare Wigfall und Mátyás Dunajcsik
Im Rahmen von »Leipzig liest«
15. März 2018 - 18. März 2018
lesung

Die Edition Solitude präsentiert auch in diesem Jahr ihre neuesten Bücher auf der Leipziger Buchmesse vom 15. bis 18. März 2018. In Halle 5 am Stand G200 sind sämtliche Neuerscheinungen der Reihen Literatur und Projektiv zu finden sowie eine kleine feine Auswahl älterer Publikationen. Im Rahmen von »Leipzig liest« finden außerdem zwei Lesungen mit aktuellen Autoren der Edtion statt. 

Der ungarische Autor Mátyás Dunajcsik liest aus seinem Erzählband Unterwasserstädte, der 2017 in der Edition Solitude erschienen ist. In der deutschen Übersetzung von Timea Tankó und Lacy Kornitzer versammelt Unterwasserstädte eine Auswahl an Erzählungen aus dem 2012 bei Libri Kiadó erschienenen Band Balbec Beach.

»Die ästhetische und politische Frage nach der konstruierten Realität von Städten als mythische Orte zieht sich wie ein roter Faden durch die sieben Kurzgeschichten des Erzählbands. Ihr Rahmen ist die Proust’sche Erfahrung von Zeit und Leben. [...] Mátyás Dunajcsik hat eine Sprache gefunden, um von der Fülle der Verluste zu erzählen ohne pathetisch oder geschwätzig zu sein; seine Geschichten sind selbstironisch, geistreich und voller Humor.«
Zsuzsa Selyem, Autorin und Literaturwissenschaftlerin

Mátyás Dunajcsik war 2016 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude im Rahmen des Austauschprogramms mit jungen ungarischen Schriftstellern des József-Attila-Kreises in Budapest.

Wann: 15. März 2018, 15:30 Uhr
Wo: Leipziger Buchmesse, Leseinsel Junge Verlage (Halle 5)


Im Rahmen des Europäischen Autorengipfels auf der Leipziger Buchmesse liest die britische Autorin Clare Wigfall aus ihrem Erzählband Alles, was ich über Zahlen weiß, der soeben in der Edition Solitude der Akademie Schloss Solitude erschienen ist. Der Band versammelt eine Auswahl an Kurzgeschichten aus ihrem ersten Erzählband The Loudest Sound and Nothing, aus dem Englischen übersetzt von David Frühauf.

Die Protagonisten aus Clare Wigfalls Erzählungen scheinen alle ein gewöhnliches Leben zu führen, doch im Verlauf der Geschichte kommen allmählich die dunklen Unterströmungen des Lebens mit all ihren Komplikationen und Unvollkommenheiten ans Tageslicht. Brillant ausgedacht, kunstvoll verknüpft und fein abgestimmt wurden diese Geschichten in der Presse als die Arbeit eines erstaunlichen Talents gefeiert.

Die Lesung wird moderiert von Florian Duijsens. Clare Wigfall lebt nach langjährigen Aufenthalten in London, Berkeley, Prag und Edinburgh zurzeit in Berlin. Ihr erster Erzählband The Loudest Sound and Nothing erschien 2007 bei Faber & Faber. Für die Erzählung »The Numbers« erhielt sie 2006 den Preis der BBC für Kurzgeschichten.

Clare Wigfall war 2017 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude.


Wann: 16. März 2018, 17 Uhr
Wo: Alte Nikolaischule, Nikolaikirchhof 2, Leipzig