de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
LESUNG/BUCHPRÄSENTATION
L'ANGE NU VON GÉRARD HALLER
19. Februar 2013 19:30
lesung

L'ange nu (Der nackte Engel) stellt eine Komposition aus zwei Texten dar, wobei der erste dem Werk den Titel verleiht. Es handelt sich um ein Gedicht, welches dem Gemälde von Frantisek Kupka La Petite Fille au ballon (Das kleine Mädchen mit dem Ball, 1908) gewidmet ist.

Haller hat sich in einer sehr persönlichen Auseinandersetzung mit diesem Werk und der Frage beschäftigt, die sowohl in der Kunst als auch im Leben immer wieder auftaucht: Wie gelingt es, das Spiel wieder aufzunehmen? Es geht dem Künstler darum eine Betrachtungshaltung einzunehmen, die nicht mehr ein in sich geschlossenes Werk sondern ein unendlich offenes Bild sieht, das nur darauf wartet, erneut in Bewegung versetzt zu werden und somit unsere eigenen Wünsche wieder aufleben lässt. Der zweite Text des Buchs, Passer la nuit (Die Nacht verbringen) hat sich zum Ziel gesetzt, ein poetisches Werk zu skizzieren, das, ohne direkten Zusammenhang mit dem Gedicht, dennoch die Möglichkeit bietet, sich auf andere Weise mit dem Motiv der Nacktheit zu beschäftigen.

Gérard Haller, geboren 1952 in Bitche/Frankreich, lebt und arbeitet in Paris. Bislang erschienen fünf Publikationen, vorwiegend Dichtung. Bis auf das erste Buch, Météoriques (mit einem Vorwort von Jean-Luc Nancy, erschienen bei Seghers, 2001), wurden alle weiteren bei Galilée veröffentlicht: all/ein, 2003; Commun des mortels, 2004; Fini mère, 2007; Deux dans la nuit, 2010. 

L'Ange nu ist im Oktober 2012 in der Edition Solitude erschienen (Deutsch, Englisch, Französisch).

Buchpräsentation in Deutsch und Französisch
Moderation: Jean-Baptiste Joly, Direktor der Akademie Schloss Solitude

Eintritt frei!

Eine Kooperation von Akademie Schloss Solitude, Institut francais Stuttgart und Stadtbibliothek Stuttgart.

 

zugehörige person
zugehöriger artikel