de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Performance-Festival »lorgennale«
Stuttgarts erstes Performance-Festival in Wohnungen
Jean-Lorin Sterian: »lorgennale«
24. Mai 2017 - 28. Mai 2017
performance
art, science & business

»Wo andere ein Wohnzimmer sehen, sehe ich eine Bühne.«

Während eines fünftägigen Performance-Festivals werden zehn Stuttgarter Privatwohnungen nach einem Konzept des rumänischen Künstlers Jean-Lorin Sterian in einen Raum für Performances, Musik, Tanz und Theater transformiert. Das Festival lorgennale, das seit einigen Jahren in mehreren europäischen Städten stattfindet, bringt theatrale und künstlerische Experimente in den bewohnten Raum. Auf diese Weise knüpft es Verbindungen zwischen NachbarInnen, KünstlerInnen, internationalen PerformerInnen und der lokalen Szene.

Das Programm wird von Jean-Lorin Sterian und Paula Kohlmann in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude gestaltet. Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des derzeitigen Schwerpunktthemas Biografien & die Produktion von Raum und ist Teil des 15-jährigen Jubiläums des art, science & business Programms der Akademie Schloss Solitude.

Mit Jasmina Al Quaisi, Odeta Catana, Judith Engel, Caroline Flegel, Deidra Freemann, Christiane Heidrich, Aneisha Jones, Sabrina Karl, Julian Knoth, Li Lorian, Caro Mendelski, Hanna Plaß, Simone Rueß, Tyska Samborska, Sabrina Schray, Jean-Lorin Sterian, Barbara Gilchrist Feyl, und anderen.

Das detaillierte Programm und Informationen für die Anmeldung zu den einzelnen Performances werden in Kürze hier bekannt gegeben. Die Besucherzahl ist begrenzt auf circa 25 Personen pro Performance. Sobald Sie sich für eine Veranstaltung registriert haben, wird Ihnen die genaue Adresse der jeweiligen Wohnung zugesandt.

Statt Tickets werden die Besucher gebeten, jeweils ein persönliches Objekt mitzubringen, das sie mit ihrer Stadt verbinden. Die Objekte und die Geschichten dahinter werden gesammelt und später ausgestellt.

Die Performances finden täglich jeweils um 19:00 und 21:00 Uhr.

Zum lorgennale-Blog von Jean-Lorin Sterian auf Schlosspost.