de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Performance »Dancing on Ashes (Amsterdam)«
22. März 2010 20:00
Osteuropäisches Netzwerk
»Sie versucht sich vorzustellen, von industriell gefertigten
Objekten geliebt zu werden. Wie deren technologische
Gleichgültigkeit sie stimulieren würde. Sie versucht sich
vorzustellen, in Netzstrümpfe und Gummi gekleidet zu
sein. Wärme, die mit Kälte und Weichheit, die mit Härte
unterlegt ist.«

Dancing on Ashes (Amsterdam) ist eine Performance-Installation von Ines Birkhan und Bertram Dhellemmes. Es handelt sich um eine hybride und widersprüchliche Arbeit; sie ist Teil der Performanceserie Dancing on Ashes, welche ein offenes Arrangement von szenischer Literatur, Tanz, Musik und Video bildet und zum transmedialen Langzeit-Projekt Angel Meat gehört.

Ines Birkhan (*1974 in Wien/Österreich) studierte Bildhauerei an der Hochschule für Angewandte Kunst, Wien sowie Tanz und Choreografie an der School for new Dance Development (SnDO), Amsterdam/Niederlande. Sie arbeitet als Tänzerin, Choreografin und Schriftstellerin. Ines Birkhan ist seit Oktober 2009 Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude und arbeitet gemeinsam mit dem Videokünstler und Musiker Bertram Dhellemmes an dem Projekt Angel Meat. Bertram Dhellemmes studierte Bildende Kunst und Film in Lille und Paris und absolvierte einen Postgraduiertenstudiengang in Performancekunst und neue Medien am Studio National des Arts Contemporain du Fresnoy. Er widmet sich seitdem vorwiegend dem Tanz und der Musik. 2003 gründete er die Tanzkompanie Real Dance Super Sentai, die er gemeinsam mit Ines Birkhan leitet.