de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
PUBLIC TALK
mit den »Afrika in Solitude« Stipendiaten
Foto: Frank Kleinbach
20. Oktober 2014 19:30
gespräch

Mit der Unterstützung des neuen Programms der Kulturstiftung des Bundes »TURN – Fonds für künstlerische Kooperationen zwischen Deutschland und afrikanischen Ländern« führt die Akademie Schloss Solitude im Jahr 2014 ein Sonderprogramm für afrikanische Künstler und Künstlerinnen im Bereich darstellende Künste durch.

Für »Afrika in Solitude« hat die Akademie Schloss Solitude die Künstler und Künstlerinnen aus der Theater- und Tanzszene Afrikas, Désire Davids (Südafrika), Dorine Mokha (Demokratische Republik Kongo), Hector Thami Manekhela (Südafrika) & Marwen Abouda (Tunesien) nach Stuttgart eingeladen. Von Juni bis November 2014 wohnen und arbeiten sie an der Akademie Schloss Solitude und besuchen verschiedene Theater- und Kulturfestivals mit Workshops, Seminaren und Aufführungen und treten auch selbst auf, unter anderem am 14. November 2014 um 20 Uhr mit der Performance NO THERE YES MAYBE HERE im Nord, der Studiobühne des Schauspiel Stuttgart. Festivalpartner des Programms waren das Theater der Welt, Mannheim, das Osthang Project Darmstadt, die Internationalen Ferienkurse für Neue Musik Darmstadt und die Ruhrtriennale in Essen.

Eintritt 5 Euro, Karten unter Tel. 0711-202090, www.schauspiel-stuttgart.de

Einblicke in Themen und Hintergründe ihrer Arbeit geben die »Afrika in Solitude« Stipendiaten bei einem Public Talk am 20. Oktober 2014 um 19.30 Uhr im Foyer des Schauspiel Stuttgart.

Eintritt frei!