de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Solitude-Konzerte in der Scheune: Junge Interpreten spielen Kammermusik
Elliot O. Quartett
11. Oktober 2009 11:00
Am Sonntag, dem 11. Oktober 2009 um 11 Uhr lädt die Akademie Schloss Solitude, gemeinsam mit dem Landesmusikrat Baden-Württemberg, zum vierten Konzert der Reihe Solitude-Konzerte in der Scheune – Junge Interpreten spielen Kammermusik ein. Das Elliot O. Quartett, bestehend aus Julian Fahrner, Anne Rothaupt (Violine), Björn Sperling (Viola) und Bettina Kessler (Violoncello), spielt Werke von Dmitri Schostakowitsch, Astor Piazzolla und Felix Mendelssohn-Bartholdy.

Das Elliot O. Quartett wurde 2007 von Mitgliedern des Landesjugendorchesters Baden-Württemberg gegründet. Im folgenden Jahr gewann es bereits den 1. Preis auf Bundesebene bei »Jugend musiziert«, sowie den Eduard-Söring-Preis der Deutschen Stiftung Musikleben. Zunächst von Christoph Wyneken unterrichtet, erhalten die Musiker inzwischen Unterricht beim Vogler Quartett an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.

In Zusammenarbeit mit dem Landesmusikrat Baden-Württemberg.
Eine Konzertreihe der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf-Eberle-Stiftung in Verbindung mit der Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.
Eintritt: 15/10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr)
Karten erhältlich bei SKS Russ (Tel. 0711-1635321), Kulturgemeinschaft Stuttgart e. V. (Tel. 0711-2247715) und an der Matinéekasse.

+++
Julian Fahrner (*1990), begann mit sechs Jahren seine Violinausbildung. Von 2003 bis 2008 war er Schüler bei Jörg Hofmann in Freiburg und seit April 2008 wird er als Jungstudent an der Hochschule für Musik in Karlsruhe von Albrecht Breuninger unterrichtet. Seit fünf Jahren gehört er dem Landesjugendorchester Baden-Württemberg an. Beim Wettbewerb »Jugend musiziert« erhielt er vier 1. Bundespreise in der Solo- und Kammermusikwertung.
Anne Rothaupt (*1990) erhielt ihren ersten Geigenunterricht mit vier Jahren an der Jugendmusikschule Göppingen. Seit dem Wintersemester 2008/2009 ist sie Jungstudentin bei Christine Busch an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seit dem Jahr 2005 musiziert sie im Landesjugendorchester Baden-Württemberg. 2007 nahm Anne Rothaupt zum ersten Mal bei »Jugend musiziert« teil und gewann den 3. Bundespreis.
Björn Sperling (*1992), erhielt mit sechs Jahren seinen ersten Geigenunterricht und wechselte 2003 zur Viola. Seit dem Wintersemester 2008 wird er als Vorstudent des Sparda-PreColleges der Hochschule für Musik Karlsruhe von Johannes Lüthy unterrichtet. 2006 wurde Björn Sperling Mitglied im Landesjugendorchester Baden-Württemberg sowie 2007 im Bundesjugendorchester. Er ist mehrfacher Preisträger bei »Jugend musiziert«.
Bettina Kessler (*1988) erhielt ihren ersten Cellounterricht mit fünf Jahren. Seit dem Sommersemester 2008 studiert sie bei Conradin Brotbeck an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. Seit 2006 ist Bettina Kessler Mitglied und Solocellistin im Landesjugendorchester Baden-Württemberg und gewann 2008 als Solistin des Jungen Kammerorchesters Heidelberg den 1. Preis beim Deutschen Orchesterwettbewerb 2008 in Wuppertal.