de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Vortrag / Buchpräsentation: Friedrich von Borries und Matthias Böttger
13. November 2007 20:00
Friedrich von Borries und Matthias Böttger
SPACE TIME PLAY – Spiele, Architektur und Urbanismus

Wie definiert sich der virtuelle Raum von Computer- und Videospielen oder, anders formuliert: gibt es eine architektonische Geschichte von Spielraum und Zeit? Wie verändern sich Architektur, Stadt- und Landschaftsraum der virtuellen Welt wenn sie in reale Spielbretter verwandelt werden? Wie können Architekten und Stadtplaner Computerspiele und deren Technologie als Werkzeuge für Entwurf und Planung verwenden? Das Buch »Space Time Play« widmet sich diesen Themen auf ca. 500 Seiten in Form von Interviews, Essays, praktischen Beispielen, kurzen Statements und Analysen. Die Autoren Friedrich von Borries und Matthias Böttger präsentieren die Inhalte und stellen sich den Fragen des Publikums.

Friedrich von Borries (*1974 in Berlin) studierte Architektur an der Universität Karlsruhe, am Institut Supérieur d’Architecture (ISA) Saint-Luc in Brüssel und an der Universität der Künste, Berlin. Er arbeitet als Architekt in Berlin und Zürich. Seit 2005 hat er einen Lehrauftrag an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.

Matthias Böttger (*1974 in Berlin) studierte Architektur an der Universität Karlsruhe sowie Architektur und Stadtplanung an der Westminster University in London. Böttger arbeitete als Architekt in Büros in Köln, Berlin und Paris. 2004-2006 wissenschaftliche Mitarbeit und Lehrtätigkeit an der Stiftung Bauhaus Dessau, seit 2005 an der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg und seit 2006 an der Universität Stuttgart.

Friedrich von Borries und Matthias Böttger leiten gemeinsam raumtaktik, Agentur für räumliche Aufklärung und Intervention in Berlin. Sie sind 2007/2008 Stipendiaten der Akademie.