de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
Wetterleuchten im Literaturhaus Stuttgart
Lesung mit Dong Li und Hamed Abboud
24. Juni 2017 16:30, 24. Juni 2017 11:15
lesung

Beim 2. Wetterleuchten – Sommermarkt der unabhängigen Verlage im Literaturhaus Stuttgart, liest Dong Li (Literatur-Stipendiat 2017) aktuelle eigene Gedichte in Englisch und der ehemalige Jean-Jacques-Rousseau Stipendiat Hamed Abboud unterhält sich mit Florian Höllerer über sein aktuelles Buch. Gemeinsam mit 40 weiteren Verlagen aus Deutschland, Frankreich, Österreich und der Schweiz präsentiert die Edition Solitude beim Wetterleuchten eine feine Auswahl an Publikationen aus der Reihe Literatur. 


Lesung mit Dong Li, 11.15–11.30 Uhr
An die Wolke

Dong Li liest eigene Gedichte auf Englisch sowie in deutscher und chinesischer Übersetzung. Seine Gedichte und Übersetzungen erschienen in zahlreichen englischsprachigen Magazinen. Auf Deutsch wurden sie bei manuskripte veröffentlicht. Er war Herausgeber der internationalen Zeitschrift für Übersetzung Asymptote und veranstaltete Literaturevents in China. Zudem übersetzt er den amerikanischen Essayisten Eliot Weinberger ins Chinesische und die chinesischen Dichter Song Lin und Zhu Zhu wiederum ins Englische. Seine dreisprachige Anthologie der zeitgenössischen amerikanischen, chinesischen und deutschen Lyrik, die auf ein Gedicht C.D. Wrights reagiert, wird bei Matthes & Seitz Berlin im Frühling 2018 erscheinen. Er erhielt bereits zahlreiche Stipendien weltweit, u. a. war er 2015–2016 Bundeskanzlerstipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Universität Leipzig und ist 2017 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude.


Lesung und Gespräch mit Hamed Abboud, 16.30–17 Uhr 
Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Moderation: Florian Höllerer
Lesung: Patrick Suhm

Hamed Abboud stammt aus Syrien. Aleppo, die Stadt, in der er studiert hat, liegt in Trümmern, viele seiner Freunde und Kollegen wurden getötet. »Der Tod hat viele neue Freunde gefunden«, sagt Hamed Abboud. »Das muss der Tod feiern – und deshalb backt er einen Geburtstagskuchen.« Mit seinen Texten schlägt Hamed Abboud eine Brücke zwischen Geburt und Tod, zwischen Krieg und Frieden, Leben und Sterben. Er erklärt, analysiert und abstrahiert, erweitert die Realität metaphorisch um eine neue Dimension, um der Ungeheuerlichkeit des Tötens etwas entgegensetzen zu können. Hamed Abboud wurde 1987 in Deir ez-Zor (Syrien) geboren. Seit 2005 tritt er bei öffentlichen Literaturveranstaltungen in Syrien, Ägypten und Deutschland, Österreich und der Schweiz auf und veröffentlicht regelmäßig Texte in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften in Syrien und im Mittleren Osten. 2015 erhielt Hamed Abboud das Jean-Jacques-Rousseau-Stipendium der Akademie Schloss Solitude Stuttgart. Hamed Abboud ist mit seinem Buch für den Internationalen Literaturpreis 2017 nominiert. 

Unterstützt wird der Sommermarkt vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst, der Peter Horváth Stiftung, der Stadt Stuttgart sowie dem Wirtschaftsclub im Literaturhaus e.V.

In Kooperation mit dem Literaturhaus Stuttgart. 

Eintritt: 5 Euro / Mitglieder frei
Datum: 24. Juni 2017, 11.30 Uhr
Ort: Literaturhaus Stuttgart

zugehörige person