de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
total82showing1-20
Ausschreibung »Wimmelforschungs-Stipendium«
27. November 2019 - 17. Dezember 2019

Das »Wimmelforschungs-Stipendium« wird im Rahmen eines gemeinsamen Projekts zwischen der Robert Bosch GmbH, der Akademie Schloss Solitude und der Wimmelforschung vergeben.

 
»On Exile« von José Carlos Teixeira (Stipendiat 2008/09) gewinnt auf dem »The Artist Forum Festival of the Moving Image« in New York
22. November 2019

Wir freuen uns für unseren ehemaligen Solitude-Stipendiaten José Carlos Teixeira, dessen Kurzfilm On Exile, 2017 auf dem The Artist Forum Festival of the Moving Image (#affestnyc) in New York als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde. Zudem gewann das Werk den Juroren Preis 2019.

 
»Das Festival« von Herbordt/Mohren unter Beteiligung des »Solitude Netzwerks«
30. Oktober 2019

Die Akademie Schloss Solitude ist ein Ort, an dem man lebenslange Beziehungen knüpfen kann. Von Tag zu Tag wächst das »Solitude Netzwerk« und bringt Menschen aus aller Welt und allen Disziplinen zusammen. Das Netzwerk bildet die Basis für einen kontinuierlichen globalen Austausch und zahlreiche Kooperationen zwischen den Stipendiat*innen und Gästen.

 
Ebru Nihan Celkan feiert Premiere ihres Stücks »Last Park Standing« am Schauspiel Stuttgart
25. Oktober 2019

Die Akademie Schloss Solitude freut sich sehr darüber, dass das Stück Last Park Standing von Ebru Nihan Celkan, die 2019 Stipendiatin des Jean-Jacques-Rousseau-Stipendienprogramms war, am 31. Oktober am Schauspiel Stuttgart Premiere feiert.

 
Zum dritten Mal wird Karolina Halateks Lichtkunstwerk »Terminal« in Gerlingen ausgestellt
24. Oktober 2019

Bereits zum dritten Mail wird die Lichtskulptur Terminal der ehemaligen Stipendiatin Karolina Halatek auf dem Rathausplatz in Gerlingen zu sehen sein. Vom 25.10. bis zum 25.11.2019 lädt die Arbeit Halateks Passant*innen ein, für einen Moment innezuhalten und dem Alltagstrott kurzzeitig zu entfliehen.

 
Deniz Utlus neuer Roman feiert Erfolge
Deniz Utlus zweiter Roman »Gegen Morgen« wurde von der SWR2 Literaturredaktion zum Buch der Woche gewählt
21. Oktober 2019

Die Akademie Schloss Solitude freut sich mit Deniz Utlu (Literatur-Stipendiat 2018/2019). Sein zweiter Roman »Gegen Morgen«, an dem er während seines Stipendiums an der Akademie gearbeitet hat, wurde von der SWR2 Literaturredaktion zum Buch der Woche gewählt!

 
Ausschreibung des Produktionszentrums Tanz + Performance e.V. und der Akademie Schloss Solitude
07. Oktober 2019 - 22. November 2019

Im Rahmen von TANZPAKT Stuttgart, einer Initiative des Kulturamtes der Landeshauptstadt Stuttgart, vergibt das Produktionszentrum Tanz + Performance in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude zum ersten Mal ein Residenz-Stipendium an zeitgenössische Tänzer*innen und Performer*innen. Mit der Einladung von Künstler*innen aus der ganzen Welt soll die Vernetzung und Zusammenarbeit in der freischaffenden Tanzszene Stuttgarts verbessert und die Arbeit an der choreographischen Praxis ermöglicht werden. Des Weiteren soll Raum für Recherche, Forschung und künstlerische Produktion geschaffen werden. 

 
Aykan Safoğlu und Georges Senga sind Teil der 21. Contemporary Art Biennial Sesc_Videobrasil
04. Oktober 2019

Wir freuen uns mit Aykan Safoğlu und Georges Senga, die gemeinsam mit 53 weiteren Künstler*innen als Teilnehmer der 21. Contemporary Art Biennial Sesc_Videobrasil mit dem Titel »Imagined Communities« ausgewählt wurden. Insgesamt bewarben sich 2280 Künstler*innen aus 105 Ländern. Die künstlerischen Arbeiten der beiden ehemaligen Stipendiaten der Akademie und der anderen Teilnehmer*innen sind vom 9. Oktober 2019 bis zum 2. Februar 2020 im Sesc 24 de Maio in São Paulo/Brasilien ausgestellt.

 
Neue Stipendiat*innengeneration für 2020–2021 ausgewählt
Förderung von 75 Künstler*innen und Wissenschaftler*innen aus 36 Ländern
20. September 2019

Die Akademie Schloss Solitude freut sich, die Namen der 75 Stipendiat*innen für den Zeitraum 2020 bis 2021 bekannt geben zu können. Sie wurden von einer international besetzten Jury unter dem Vorsitz einer Jury Kerngruppe ausgewählt.

 
18. September 2019: Konzert mit Luke Wilkins im Hospitalhof Stuttgart
Mit Robert Blatt und Luke Wilkins
18. September 2019 19:00

Die Akademie Schloss Solitude freut sich über zwei Konzerte von ehemaligen Stipendiaten im September 2019, die in Kooperation mit dem Hospitalhof Stuttgart in der Hospitalkirche stattfinden.

 
Ausschreibung »Die irritierte Stadt«
02. Juli 2019 - 31. August 2019

Akademie Schloss Solitude, Freie Tanz- und Theaterszene Stuttgart, Musik der Jahrhunderte, Produktionszentrum Tanz und Performance und Theater Rampe setzen jeweils unterschiedliche Schwerpunkte in den zeitgenössischen Künsten. Gemeinsam ist ihnen die transdisziplinäre Praxis. Im Juli 2020 veranstalten sie erstmals ein kooperativ kuratiertes „Fest der Künste“.

 
Auswahl der »Be Mobile - Create Together!«-Stipendiaten ist abgeschlossen
01. Juli 2019

Die Jury, die aus 12 Vertretern der mitwirkenden Residenzen und Partner-Institutionen bestand, gab nach ihrem letzten Treffen am 24.-25. Juni 2019 nun die ausgewählten Teilnehmer für »Be Mobile – Create Together!« bekannt.

 
René Pollesch wird Intendant der Berliner Volksbühne
12. Juni 2019

Wir freuen uns sehr über die Nachricht, dass René Pollesch ab 2021 neuer Intendant an der Berliner Volksbühne wird, wie der Berliner Kultursenator Lederer am 12. Juni 2019 bekanntgab. Der Dramatiker und Regisseur aus Hessen folgt auf Klaus Dörr, Chris Dercon und den Regisseur Frank Castorf, der das Haus bis 2017 ein Vierteljahrhundert lang geleitet hatte. 

 
Goldener Löwe 2019: »Sun & Sea: Marina« erhält den Preis für besten Pavillon der 58. Biennale in Venedig
13. Mai 2019

Wir freuen uns sehr mit der litauischen Theater- und Filmregisseurin Rugilė Barzdžiukaitė, der Schriftstellerin und Dichterin Vaiva Grainytė und der Komponistin und Performancekünstlerin Lina Lapelytė, die am Samstag, 11. Mai 2019 mit ihrer Opern-Performance »Sun & Sea (Marina)« den Goldenen Löwen für den besten Pavillon der 58. Venedig Biennale erhalten haben.

 
»Das melancholische Mädchen« von Susanne Heinrich (Stipendiatin 2012) gewinnt Hauptpreis beim Neiße Filmfestival 2019
11. Mai 2019

Die Akademie freut sich mit der ehemaligen Solitude-Stipendiatin Susanne Heinrich, Regisseurin und Schriftstellerin, die mit ihrem Film »Das melancholische Mädchen« den Hauptpreis des Neiße Filmfestival 2019 im Dreiländereck erhalten hat. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.

 
Opernperformance »Sun and Sea (Marina)« ehemaliger Solitude-Stipendiatinnen bespielt den Litauischen Pavillon auf der 58. Biennale Venedig
07. Mai 2019

Das künstlerische Trio »Neon Realism«, bestehend aus drei ehemaligen Solitude-Stipendiatinnen, bespielen den Litauischen Pavilion auf der Biennale Venedig 2019.

 
Nora O Murchú wird neue künstlerische Leitung von »transmediale« ab 2021
02. Mai 2019

Wir freuen uns mit Nora O Murchú, die ab 2021 als erste Frau die künstlerische Leitung des Festivals »transmediale« übernehmen wird! Sie wird damit Kristoffer Gansing nach neun gelungenen Jahren ablösen. 

 
»BE MOBILE, CREATE TOGETHER!«
A New Multi-National and Multi-Disciplinary Artist Residency Programme from Four Cultural Institutions in Turkey
19. März 2019 - 30. April 2019

»Be Mobile – Create Together!« seeks to promote artistic and cultural exchanges between Europe and Turkey through the establishment of a multi-national and multi-disciplinary network of artist residencies across France, Germany, the Netherlands and Turkey.

 
Hörspiel des Jahres 2018: AUF DER SUCHE NACH DEN VERLORENEN SEELENATOMEN von Susann Maria Hempel, Stipendiatin 2015/16
23. Februar 2019 19:30

Wir freuen uns mit unserer ehemaligen Stipendiatin Susann Maria Hempel, dass ihr Radiostück AUF DER SUCHE NACH DEN VERLORENEN SEELENATOMEN zum Hörspiel des Jahres 2018 gekürt wurde. Die Preisverleihung findet am 23. Februar 2019 um 19.30 Uhr im Literaturhaus Frankfurt statt.

 
Ausschreibung des Marie-Zimmermann-Stipendiums für Dramaturgie
18. Februar 2019

Das von Friedrich Schirmer und der Akademie Schloss Solitude 2008 zum Andenken an die Dramaturgin und Festivalmacherin Marie Zimmermann gegründete Marie-Zimmermann-Stipendium für Dramaturgie ist einzigartig in der Landschaft der Artist-in-Residence-Programme und richtet sich an junge, besonders talentierte Dramaturg*innen aus dem deutschsprachigen Raum.