Über uns

Die Akademie Schloss Solitude ist ein internationales Artist-in-Residence-Programm, das seit seiner Gründung 1990 mehr als 1.400 junge Künstler*innen und Wissenschaftler*innen aus über 120 Ländern gefördert hat. Es bildet für die internationale Kunstszene ein wichtiges globales und transdisziplinäres Netzwerk.

Akademie Schloss Solitude - Über uns

Ausstellung »A Courtyard in the Barn« von Mariana Jochamowitz und Nicolás Rivera (Architektur 2019/2020) beim Solitude Mikro-Sommerfestival 2020, Foto: Frank Kleinbach

Ein Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude ist eine Investition in die Zukunft, denn die ergebnisoffene Förderung hat eine nachhaltige positive Wirkung auf die Entwicklung künstlerischer und wissenschaftlicher Arbeit.

Der Name Akademie Schloss Solitude verbindet die Idee eines Refugiums mit dem Gedanken künstlerischen und wissenschaftlichen Austauschs. Ein Aufenthalt an der Akademie Schloss Solitude ermöglicht den Stipendiat*innen, sich unter guten materiellen und intellektuellen Bedingungen ihren Arbeitsvorhaben zu widmen. Die zur Verfügung stehenden Ressourcen können bedürfnisorientiert eingesetzt werden. Für das Selbstverständnis der Akademie ist es zentral, dass Stipendiat*innen aller Bereiche ohne Alltags- und Präsentationszwang künstlerisch arbeiten und forschen können. Zugleich bietet die Akademie Möglichkeiten, Projekte nach außen zu kommunizieren und öffentlichkeitswirksam zu fördern. Mit zahlreichen Veranstaltungen sowie über ihre Onlinepräsenz sorgt die Akademie für internationale Sichtbarkeit der Stipendiat*innen und ihrer Themen und schafft zudem einen Raum für neue digitale Projekte.

Der Gründungsdirektor Prof. Jean-Baptiste Joly hat die Akademie Schloss Solitude vom 1. Januar 1989 bis zum 31. März 2018 geleitet. Seit dem 1. Mai 2018 ist Elke aus dem Moore Direktorin der Akademie Schloss Solitude.

Die Akademie Schloss Solitude wird von Zuwendungen des Landes Baden-Württemberg finanziert.

Esprit Solitude

Über den Dächern der Kultur- und Industriemetropole Stuttgart angesiedelt, hat sich die Akademie Schloss Solitude zu einem wichtigen globalen Netzwerk der internationalen Kunstszene entwickelt.

Akademie Schloss Solitude - Über uns

Im Einklang mit der Lage und Geschichte des Schlosses ist Solitude seinen Gästen Rückzugsort und Freiraum für Kunst und Leben. Stipendiat*innen und Gäste nutzen die Akademie als künstlerischen Inkubator, als Projektionsfläche, als Kontaktbörse oder als Gelegenheit, ein Projekt ohne Blick auf Konventionen realisieren zu können. Das Haus vertritt einen offenen Kunstbegriff und lässt sich ganz bewusst von seinen Gästen prägen. 

Räumlichkeiten

Der Akademie Schloss Solitude stehen 45 möblierte Wohnstudios und drei Gästestudios zur Verfügung.

Außerdem besitzt das Haus einen Vortragssaal, eine Holz- und eine Metallwerkstatt, eine Bibliothek, eine Cafeteria sowie weitere gemeinschaftlich nutzbare Räume. Ausstellungen, Symposien, Performances, Konzerte und andere Veranstaltungen finden vorwiegend an der Akademie aber auch in Kooperation mit Partnern aus Stuttgart und der Region an anderen Orten statt. Seit 2008 nutzt die Akademie zudem eine renovierte Fachwerkscheune auf dem Schlossareal insbesondere für klassische Konzerte. In der Stuttgarter Innenstadt steht der Akademie mit dem Projektraum Römerstraße ein Off-Space für Ausstellungen, Workshops und weitere Formate zur Verfügung. Mit diesem Off-Space belebt die Akademie nicht nur die Stuttgarter Kulturszene, sondern schafft einen Ort des Zusammentreffens, in dem neue Formen der Gemeinschaft erprobt werden können.