de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
datum/zeit2014veranstaltungsartperformance
total7
NO THERE YES MAYBE HERE
14. November 2014 20:00
performance

Die Premiere der Performance NO THERE YES MAYBE HERE der Stipendiaten des Programms Afrika in Solitude wird am 14. November auf der Studiobühne NORD des Schauspiel Stuttgart präsentiert.

 
PERFORMANCE PARCOURS
Gastbeitrag der »Afrika in Solitude«-Stipendiaten beim Osthang Project Darmstadt
10. August 2014 16:00 - 22:00
performance, lesung

Vom 2. bis zum 12. August 2014 sind die Stipendiaten von »Afrika in Solitude« zu Gast und treten beim Osthang Project und den Internationalen Ferienkursen für Neue Musik in Darmstadt auf. Im Rahmen des OPEN-SPACE-Programms gestalten sie am 10. August 2014 ganztägig ein Programm mit Lesung und Performances und stellen laufende Projekte vor – zum Teil in Kooperation mit weiteren Stipendiaten der Akademie Schloss Solitude.

 
SOLITUDE-NACHT 2014
05. Juli 2014 16:00
performance, ausstellung

Die Akademie Schloss Solitude lädt mit Musik, Performances, Ausstellungen und einigem mehr zu der diesjährigen Solitude-Nacht ein.

 
»DINGEN« UND »DER INFORMIERTE KÖRPER«
08. Juni 2014 11:00
konzert, performance, vortrag

Der Choreograf Paul Wenninger und der Komponist Peter Jakober (Stipendiat 2011–2013) folgen in DINGEN den Spuren eines Fundes. Im Anschluss an die Aufführung findet ein Gespräch zum Thema des »informierten Körpers« statt.

 
Lange Nacht der Museen 2014
15. März 2014 19:00
ausstellung, performance

Zum ersten Mal öffnet die Akademie Schloss Solitude zur Langen Nacht der Museen ihre Türen und präsentiert ausgewählte Kunstwerke von ehemaligen Solitude-Stipendiatinnen und -Stipendiaten aus der Sammlung. Zeitgleich wird der Projektraum Römerstraße von aktuellen Stipendiatinnen und Stipendiaten in ein Kunstlabor verwandelt.

 
THE SEA THEATER – Theater/Ritual mit Mick Taussig und Hélène Baril (Erstaufführung)
11. März 2014 20:00
performance

Der Kulturanthropologe Mick Taussig und die Künstlerin Hélène Baril führen an der Akademie Schloss Solitude erstmals das Theaterstück The Sea Theater auf. Im Zentrum der Performance steht die Frage nach dem Bedeutungswandel des Meeres von einem Arbeitsraum zu einem Spektakel der Waren und des Konsums.

 
HALF–WAY BETWEEN SEDUCTION AND PRODUCTION
HOW MANY DREAMS OF COMMUNICATION WITHOUT COMPPROMISE? SO MANY.
08. Februar 2014 16:00
ausstellung, performance