de . en
Das
Stipendiaten
Netzwerk
 
veranstaltungsartsymposium
total14
Rethinking Affordance
09. Juni 2018 10:00 - 15:00, 08. Juni 2018 10:00 - 21:45, 07. Juni 2018 18:00 - 22:00
symposium, performance, vortrag

Das Symposium Rethinking Affordance beschäftigt sich mit der kritischen Bedeutung von »Affordanz« in digitalenKontexten, in Bereichen wie Medienkunst, Medientheorie, Film, Kunstgeschichte und Kulturtheorie.

 
Engaging with Histories: An Everyday Life Practice
Konzerte, Lesungen, Panels, Skype-Präsentationen und Künstlerpräsentationen
23. März 2018 10:00 - 21:00, 22. März 2018 10:00 - 21:00
präsentation, lesung, konzert, symposium
 
PLACE, TIME and PEOPLE: Biographies and the Production of Places
Symposium
23. November 2017 - 25. November 2017
symposium, ausstellung
 
Economies of Authorship: Ownership and Dispossession
10. November 2016 - 12. November 2016
symposium

Das Konzept der Autorschaft und die Rolle des Autors im 21. Jahrhundert wurde zwischen künstlerischen Disziplinen, Philosophie, Rechts-, Computer- und Sozialwissenschaften bereits in mehreren Veranstaltungen diskutiert. Zum Abschluss dieser Reihe widmet sich die Akademie nun der Frage nach Autorschaft aus ökonomischer, politischer und juristischer sowie nicht-westlicher Perspektive.

 
Symposium: Biografien & die Produktion von Raum 
Zwischen Leben und Orten
19. Mai 2016 19:00 - 21. Mai 2016 20:00
symposium

Orte und Geografien sind produktive Zonen politischer und kultureller Prozesse. Mit dem Versuch, die Komplexität dessen zu verstehen, was einen Ort ausmacht, wird sich die Veranstaltung mit dem Leben von Menschen und dem Leben von Objekten auseinandersetzen – mit ihrer Struktur, ihrer Beschaffenheit, ihren Tätigkeiten und ihren Wegen. Was ist die Beziehung zwischen Leben und Orten, zwischen Politik und Räumen im alltäglichen Leben der Menschen und ihren Gesellschaften, ihren Objekten und ihren Geschichten?

 
Symposium »(Re-)Constructing Authorship«
22. Oktober 2015 20:00 - 24. Oktober 2015 18:00
symposium

»(Re-)Constructing Authorship« ist der erste Teil einer Reihe von drei Symposien, die sich dem Thema der Autorschaft im Dialog zwischen verschiedenen künstlerischen Disziplinen, Philosophie, Rechts-, Computer- und Sozialwissenschaften widmen. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf den unterschiedlichen Kulturen der Autorschaft in den Künsten, den Geistes- und Sozialwissenschaften, wie auch den Naturwissenschaften, mit ihren eigenen Formen individueller und kollektiver Autorschaft. 

 
SYMPOSIUM »PHÄNOMENOTECHNIKEN«
IN DEN VISUELLEN KÜNSTEN – MEDIEN, EXPERIMENT, WISSEN
18. Oktober 2013 - 19. Oktober 2013
symposium

Im Rahmen seiner Untersuchung zur »Bildung eines neuen wissenschaftlichen Geistes« (1988) umschreibt der französische Philosoph Gaston Bachelard mit seiner Konzeption und Methode der »Phänomenotechnik« ein neues Feld der Entstehung von Erkenntnis in den Wissenschaften. Während des Symposiums werden die Überlegungen Bachelards in den Bereichen Kunst, Medien und Experiment aus wissenschaftshistorischer und kunst- und medientheoretischer Perspektive diskutiert und auf ihre Aktualität hin befragt.

 
CURATED BY LAW
ART, SCIENCE & BUSINESS SYMPOSIUM
25. Januar 2013 10:00 - 19:00
symposium
Das Symposium »Curated by Law« im Programm art, science & business der Akademie Schloss Solitude bietet eine Plattform für den Dialog zwischen Kunst und Rechtswesen. Künstler erhalten die Möglichkeit, ihre rechtlichen Kenntnisse zu verbessern und juristische Einblicke in künstlerische Praktiken zu erhalten.
 
RHYTHMUSANALYSE
ART, SCIENCE & BUSINESS SYMPOSIUM
22. November 2012 20:00 - 23. November 2012
symposium
The symposium Rhythmanalysis will focus on various types of rhythmical regularities as a concept for understanding different time-structures in diverse fields such as life and economic sciences, cultural and media studies, music, and aesthetics.
 
ANDERES WISSEN
Symposium an der Merz Akademie und im Württembergischen Kunstverein Stuttgart
19. Oktober 2012 14:15 - 20. Oktober 2012 22:00
symposium
Angesichts der anhaltenden Diskussionen über künstlerische Forschung erscheint es immer wichtiger, die Besonderheit des künstlerischen Wissens herauszustellen. Künstlerische Forschung ist weit mehr als die bloße Umsetzung oder Vermittlung wissenschaftlicher Erkenntnisse.
 
VON REALER GEGENWART UND IDEALER DRAMATURGIE
Symposium im Rahmen des Programms art, science & business
22. September 2012 10:00 - 21:00, 21. September 2012 19:00 - 21:00
symposium
Das Symposium Von realer Gegenwart und idealer Dramaturgie möchte aus einer etwas anderen Perspektive auf die heutigen Aufgaben und die Verantwortung der Dramaturgie an deutschsprachigen Bühnen schauen.
 
Jazztheorie der Kommunikation
Ueber ein neues Paradigma fuer die Sprachphilosophie
28. Juni 2012 20:00
konzert, symposium
Trotz der zwischenzeitlich großen Zahl moderner Kommunikationstheorien hängt unser Denken über Sprache im Kern noch immer an einem Paradigma aus den Anfängen der Kommunikationstechnologie: dem Telegrafen.
 
AROUND 1973: Historicism, Self-Cause, Popular Culture
16. Juni 2011 20:00 - 17. Juni 2011 18:00
symposium
 
Making/Crafting/Designing: Perspectives on Design as a Human Activity
10. Februar 2011 20:00 - 12. Februar 2011 13:00
symposium