Nomeda Urboniene

Praxisfeld:

Bildende Kunst

Stadt, Land:

Vilnius, Litauen

Jahrgang:

2002, 2003

Aufenthalt(e):

Juli 2002 - Dez 2002

Geboren 1968 in Kaunus/Litauen.

Studium an der Vilnius Kunstakademie.

1993 zusammen mit Gediminas Urbonas Gründerin von “jutempus”, ein Künstlerraum in Vilnius.

1999 Gemeinsame Gründer von “Vilma” in Vilnius, ein interdisziplinäres Labor für Medienkunst. Lehrtätigkeiten an der Vilnius Kunstschule, am Lahti Kunstinstitut (Finnland) und an der Karleby Nordischen Kunstschule (Finnland). 1996-97 Ko-Organisatoren von “Ground control”, ein Künstler Austauschprogramm zwischen Litauen und Großbritannien.

Jüngste Ausstellungen: “Transaction” (Ileana Tounta Contemporary Art Center, Athen; IASPIS Galerie, Stockholm), “TVVV.Plotas/Archive” (Arnolfini, Bristol/Großbritannien, 2000) und “Appartments” (Contemporary Art Center, Vilnius, 1999).

2000-01 IASPIS Stipendium in Stockholm. 1998 Medienstiftung Stipendium, Litauen. 1990-92 Stipendium der Salzburger Sommer Kunstakademie.