ABSCHLUSSKONZERT DER SOMMERAKADEMIE AM 16. AUGUST 2013

Ensemble SurPlus spielt die Werke der Komponistinnen und Komponisten

Datum: Fr, Aug 16, 2013 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - ABSCHLUSSKONZERT DER SOMMERAKADEMIE AM 16. AUGUST 2013

Die jungen Komponistinnen und Komponisten der diesjährigen Sommerakademie präsentieren zum Abschluss der Meisterklasse am Freitag, dem 16. August 2013 ihre Werke mit dem angesehenen Freiburger Ensemble SurPlus.

Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Sommerakademie 2013 sind: Eliza Brown (USA), Violeta Cruz (Kolumbien), Núria Giménez Comas (Spanien), Andrew Greenwald (USA), Marielle Groven (Kanada/Belgien), Matías Hancke de la Fuente (Deutschland/Argentinien), Robert Hansler (USA), Juan Camilo Hernández Sánchez (Kolumbien), Uday Krishnakumar (Indien), Joan Magrané Figuera (Spanien), Hugo Morales Marguía (Mexiko), Justin Murphy-Mancini (USA), Max Murray (Kanada), Reinhold Schinwald (Österreich), Charlie Sdraulig (Australien/Italien) und Adi Snir (Israel).

Seit 2003 veranstaltet die Akademie Schloss Solitude alle zwei Jahre eine Meisterklasse für junge Komponistinnen und Komponisten. Die Sommerakademie findet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal statt. Chaya Czernowin und Steven Kazuo Takasugi sind die festen Lehrkräfte der Sommerakademie und werden in diesem Jahr vom Gastdozenten Dániel Péter Biró unterstützt.

Im Mittelpunkt der Meisterklasse stehen dabei die einzelnen Kompositionen der sechzehn Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Neben der Vermittlung von kompositorischem Denken finden ebenfalls individueller Unterricht, Gruppenarbeiten und abendliche Präsentationen der Komponisten vor der Gruppe statt. 

Gegen Ende der Meisterklasse arbeiten die Kursteilnehmer mit dem Ensemble SurPlus zusammen, um bei zwei öffentlichen Konzerten ihre Werke aufzuführen. Das 1992 in Freiburg gegründete Ensemble arbeitet seit 1994 eng mit der Akademie Schloss Solitude zusammen.

Die Interpreten der Abschlusskonzerte sind: Beverley Ellis (Violoncello), Bodo Friedrich (Viola), Stefan Häussler (Violine), Christian Kemper (Oboe), Sven Kestel (Kontrabass), Sven Thomas Kiebler (Dirigent/Klavier), Eun Ju Kim (Klavier), Martina Roth (Flöte), Sylvia Schmückle-Wagner (Klarinette), Olaf Tzschoppe (Schlagzeug) und Erich Wagner (Dirigent/Klarinette).

 

PROGRAMM
Freitag, 16. August 2013, ab 20 Uhr

MAX MURRAY (Kanada)
Graben des Meridians (2013), UA
für Englischhorn, Bassklarinette, Pauke, Cello und Kontrabass

HUGO MORALES MARGUÍA (Mexiko)
Trio for Disposable Reeds (2011)
für drei Blasinstrumente, mit Verstärkung

CHARLIE SDRAULIG (Australien/Italien)
no one both (2013), UA
für Violine, Viola und Cello

NÚRIA GIMÉNEZ COMAS (Spanien)
En la força del seu silenci (2010/2011)
für Klavier Trio (Violine, Cello und Klavier)

Pause

VIOLETA CRUZ (Kolumbien)
Claypsidra (2013), UA
für Schlagzeug, Fontäne und live electronics

JUAN CAMILO HERNÁNDEZ SÁNCHEZ (Kolumbien)
Sombra Fuga (2013), UA
für Bassklarinette und Klavier

ELIZA BROWN (USA)
Fray: Three Studies (2013), UA
für Flöte, Klarinette, Violine, Viola und Cello

REINHOLD SCHINWALD (Österreich)
ohne Titel (2013), UA
für Flöte, Bassklarinette, Oboe, Schlagzeug, Klavier, Violine, Viola, Cello und Kontrabass
Gefördert durch das Land Salzburg

 

Die Sommerakademie wird unterstützt durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und die Art Mentor Foundation Lucerne.

Eintritt: 7 Euro (erm. 4,50 Euro), Karten an der Abendkasse