art, science & business/vortrag: Zahl, Buchstabe, Bild – oder umgekehrt?

Datum: Fr, Mai 5, 2006 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude

Der öffentliche Vortrag »Zahl, Buchstabe, Bild – oder umgekehrt? Bild und Wirklichkeit im Unternehmen« von Ekkehard Kappler ist Teil des Workshops »Was sehen Manager?«, der an zwei Wochenenden im April und Mai in der Akademie Schloss Solitude stattfindet. Schlüsselworte aus den Kulturwissenschaften wie Bilderflut, visuelle Zeitenwende oder Iconic Turn diagnostizieren einen Wandel der öffentlichen Kultur. Zugleich benennen sie eine Entwicklung, die sich auch in Unternehmen vollzieht. Unternehmer, Wissenschaftler und Künstler werden im Rahmen des zweiteiligen Workshops gemeinsam Fragen bearbeiten wie: Wie sieht Effizienz aus?, Wandel des Iconic Turn Managements in eine visuelle Praxis?, Was kann man in Organisationen sehen?, »Unternehmen als Text« vs. »Unternehmen als Bild«?

Ekkehard Kappler ist Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Universität Innsbruck; bekannt wurde er als Gründer und langjähriger Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaft der Privaten Universität Witten/Herdecke. »In der Praxis steckt die ganze Theorie«, lautet einer seiner markanten Leitgedanken. Der Vortrag geht zurück auf seine kritische Bildtheorie des Controlling und schöpft aus seiner breiten Erfahrung in Forschung, Lehre und Praxis.

Das Projekt wurde initiiert von Claus Noppeney,CNC Berlin und 2005 Stipendiat des Programms art, science & business.

Der Workshop »Was sehen Manager?« findet vom 7.–9. April sowie vom 4.–7. Mai 2006 statt.
Weitere Information unter: www.was-sehen-manager.de

art, science & business wird durch die finanzielle Unterstützung der Landesstiftung Baden-Württemberg, der Landeshauptstadt Stuttgart sowie der LBBW Stiftung für Kunst und Kultur ermöglicht.

an Veranstaltung(en) beteiligt