Sept 23 – Nov 7, 2010

Ausstellungen: Michl Schmidt, Petrina Hicks, Tobias Bodio, Ivan Ballesteros und Iassen Markov

Datum: Do, Sep 23, 2010 20:00 Uhr

Dauer: Sept 23 – Nov 7, 2010

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - Ausstellungen: Michl Schmidt, Petrina Hicks, Tobias Bodio, Ivan Ballesteros und Iassen Markov

Die Akademie eröffnet nach der Veranstaltungs-Sommerpause vier Ausstellungen mit Arbeiten aktueller Stipendiaten. Am Eröffnungsabend wird zudem der Architekt Iassen Markov (Stipendiat 2007/2008) das Buch L’almanacco ultimattivo della vera architettura segretta vorstellen.

Im unteren Hirschgang installiert der Bildhauer Michl Schmidt unter dem Titel Kellerpalais eine gesamte Inneneinrichtung. In seinem Bastler-Palast präsentiert er Arbeiten, die sich zwar in der Sphäre des »Self made / Do it yourself / Bricolage« bewegen jedoch keine existentielle Notwendigkeit besitzen. Insofern stellt seine Installation einen praktischen Feldversuch zum »bedingungslosen Grundeinkommen« dar.

Auf subtile Weise parodiert die australische Künstlerin Petrina Hicks in ihrer neuesten Werkreihe Every Rose Has Its Thorn die Verstrickungen des Konsumdenkens. Sie zeigt Fotografien und Videoarbeiten, die die Beziehung zwischen Schönheit und Geld enträtseln. Geschickt spielt Hicks dabei mit der verführerischen und glänzenden Bildsprache kommerzieller Fotografie, um das falsche Versprechen der Perfektion zu untersuchen.

Tobias Bodio & EXP.edition präsentieren in Solitude.
Mit dem bei merz&solitude publizierten Magazin in Solitude zeigt der Designer Tobias Bodio Arbeiten, die während seines Stipendiums an der Akademie Schloss Solitude in Kooperation mit anderen Stipendiaten realisiert wurden. In unterschiedlichen Rollen – sei es als Performer, Muse oder Interviewpartner – bewegt sich der Modeschöpfer zwischen den Disziplinen und macht das Format selbst zur »Identitätsanprobe«.

Der spanische Architekt Ivan Ballesteros widmet sich den Verirrungen und Umwegen, die sein Arbeitsprozess mit sich bringt. Seine Ausstellung Incontinence, Failures, Doubts and Questions on (My) Research and Surroundings zeigt Resultate seiner Recherchen abseits des Weges, die er in Form von Fotografie, Skizzen und Architekturplănen prăsentiert.

Am Eröffnungsabend, ab 22.30 Uhr, performt ASSOUA ACHILLE BRICE ETEKI frischen Soul aus Kamerun und SEAN DACK schließt den Abend mit einem Dicso/House-Set ab. Beide sind aktuell Stipendiaten im Bereich Video/Film/Neue Medien.

Ausstellungsdauer: 24. September bis 7. November 2010
Öffnungzeiten: Di–Do 10–12 & 14–17.30 Uhr, Fr 10–12 & 14–16 Uhr, Sa/So/Feiertage 12–17.30 Uhr