Mai 11 – Juli 3, 2010

Ausstellungseröffnung: Tête-à-Tête von Övül Durmusoglu und Selim Birsel

Datum: Di, Mai 11, 2010 20:00 Uhr

Dauer: Mai 11 – Juli 3, 2010

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - Ausstellungseröffnung: Tête-à-Tête von Övül Durmusoglu und Selim Birsel

Tête-à-Tête in Solitude ist ein Gesprächs-Projekt, das Selim Birsel und Övül Durmusoglu exklusiv für die Akademie Schloss Solitude konzipiert haben und das auf Selim Birsels gleichnamiger Arbeit basiert. Övül Durmusoglu lud Stipendiaten der Akademie ein, ein vertrauliches Gespräch an einem von ihnen selbst gewählten Ort mit ihr zu führen.

Die Interviewpartner wurden aufgefordert, das Gespräch mit ihrer Definition des Begriffs »Difference« (Unterschiede) zu beginnen. In der Zeit, in der Tête-à-Tête an verschiedenen Orten in und um Solitude herum statt fand, drifteten die Gespräche von persönlichen Geschichten über die Frage, warum man Kunst machen sollte, über Betrachtungen zu Architektur und Urbanismus, zu den Grundlagen von Mode, zur Auffassung von Kulturpolitik bis hin zu Themen wie Integration beziehungsweise Ausgrenzung. Selim Birsel, der die Gespräche aufnahm, verwandelte seine ursprüngliche Arbeit indem er sie räumlich und mental katalysierte.

Övül Durmusoglu (*1978 in Istanbul/Türkei) ist eine in Istanbul beheimatete Kuratorin und Kunstkritikerin. Sie absolvierte ein BA-Studium in Dolmetschen an der Bosporus-Universität (Istanbul) sowie ein MFA-Studium am Institut für Kunsttheorie (der Bildenden Künste und Visual Communication Design) an der Sabanci University (Istanbul). Von 2005 bis 2006 absolvierte sie zusätzlich ein Masterstudium in Critical Studies (2005-06) an der Malmö Art Academy. Zu ihren Projekten in Istanbul gehören unter anderem Performances und Arbeiten im öffentlichen Raum wie beispielsweise das Projekt EXOCiTi oder RadikalArt. Sie war bereits an einigen Projekten der Generali Foundation in Wien und der Dia Art Foundation in New York beteiligt. 2008 erhielt Övül Durmusoglu den Premio Lorenzo Bonaldi-Preis für junge Kuratoren und kuratierte die Ausstellung Data Recovery (2008) in Gamec Bergamo. Vor kurzem erhielt sie das Rave-Stipendium um an einem gemeinsamen Projekt der IFA und der Akademie Schloss Solitude zu arbeiten.

Selim Birsel (*1963 in Brüssel/Belgien) studierte Bildende Kunst an der Ecole Beaux-Arts in Grenoble und am Institut des Hautes Etudes en Arts Plastique in Paris (IHEAP). Er lebt und arbeitet als Freier Künstler in Istanbul. Des Weiteren hat er eine Professur an der Sabanci Universität in Istanbul inne. Während seines Aufenthaltes an der Akademie Schloss Solitude arbeitete Selim Birsel gemeinsam mit der Kuratorin Övül Durmusoglu an dem Projekt Tête-à-tête.

Öffnungszeiten: Di–Do 10–12 & 14–17.30 Uhr, Fr 10–12 & 14–16 Uhr, Sa/So/Feiertage 12–17.30 Uhr

an Veranstaltung(en) beteiligt