Jan 26 – März 11, 2012

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNGEN

Datum: Do, Jan 26, 2012 00:00 Uhr

Dauer: Jan 26 – März 11, 2012

Ort: Akademie Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - AUSSTELLUNGSERÖFFNUNGEN

Am Donnerstag, dem 26. Januar 2012 eröffnet die Akademie die Ausstellungen von Maren Geers und Basir Mahmood. Am Eröffnungsabend werden außerdem weitere Videoarbeiten aktueller Stipendiaten zu sehen sein und die Schriftstellerin Franziska Gerstenberg wird einige ihrer »Prosaminiaturen« präsentieren. Es handelt sich um sehr kurze Texte, die in der Regel auf eine Postkarte passen und mit deren Produktion Franziska Gerstenberg während ihres Stipendiums an der Akademie begonnen hat.

Basir Mahmood
I Won’t Leave You Till I Die

Basir Mahmood (*1985 in Lahore/Pakistan) beschäftigt sich in seinem Projekt »I Won’t Leave You Tilll Die« mit der Ästhetik der Dokumentation. ln der dreiteiligen Videoinstallation geht der Künstler davon aus, dass das fehlende Element wichtiger ist als das präsente.

ln einem weiteren Projekt, »We Have Been Ruled By Many«, setzt sich Basir Mahmood mit der Historie seines Heimatlands Pakistan auseinander. Die Arbeit verweist auf eine Abwesenheit der Menschen in ihrer eigenen geschriebenen Geschichte, in der stets nur davon berichtet wird, dass das Land von vielen Invasoren regiert wurde.

Maren Geers
Kontakt zu einsamen Pflanzen

Maren Geers (*1979 in Olpe) thematisiert in ihrer Installation die Fülle an Entscheidungsmöglichkeiten und die damit einherge­henden Ängste, denen wir im Alltag tagtäglich ausgesetzt sind.

»Ich benutzte ein Bein und dann das andere. Ich schaute mich
um und atmete ein, ich schaute mir den Sonnenuntergang an und mied direkte Sonneneinstrahlung. Ich nahm Kontakt zu einsa­men Pflanzen auf und ließ mein Gepäck trotz Sicherheitswarnung:
"Please, don’t leave your Iuggage unattended!" stehen.«

Ausstellungsdauer:
Freitag, 27. Januar bis Sonntag, 11. März 2012

Öffnungszeiten:
Di bis Fr: 10-12 & 14-16 Uhr, Sa bis So: 12-16 Uhr

Führung:
Der Kunsthistoriker Stephan Pohl führt am Sonntag, dem 19. Februar um 15 Uhr durch die Ausstellungen.