KLASSIK-REIHE 2014: SOLITUDE-KONZERTE IN DER SCHEUNE UND IM SCHLOSS

Junge Interpreten spielen Kammermusik

Datum: So, Aug 31, 2014 11:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude/Scheune

Akademie Schloss Solitude - KLASSIK-REIHE 2014: SOLITUDE-KONZERTE IN DER SCHEUNE UND IM SCHLOSS

Konzert mit einer ehemaligen Stipendiatin der Rudolf-Eberle-Stiftung

Im Jahr 2008 wurde die Reihe »Solitude-Konzerte in der Scheune und im Schloss – Junge Interpreten spielen Kammermusik« von der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf-Eberle-Stiftung ins Leben gerufen. Seitdem haben zahlreiche junge Musikerinnen und Musiker in der Solitude-Scheune oder im Kuppelsaal des Schlosses Solitude konzertiert und das Publikum mit ihren künstlerischen Leistungen begeistert.

Am Sonntag, dem 31. August 2014 spielen Angelika Strub (Violine, Stipendiatin der Rudolf-Eberle-Stiftung 2012) und Masako Kamikawa (Klavier) Werke von Vivaldi, Beethoven, Saint-Saëns und Grieg.


PROGRAMM

ANTONIO VIVALDI (1680–1743)
Sonate für Violine und Klavier, A-Dur, RV 31

LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)
Sonate Nr. 5, F-Dur, op. 24 für Violine und Klavier

CAMILLE SAINT-SAËNS (1835–1921)
Havanaise op. 83 für Violine und Klavier

EDVARD GRIEG (1842–1907)
Sonate Nr. 3, op. 45 für Violine und Klavier


KURZBIOGRAFIEN

Angelika Strub (*1993) stammt aus einer Musikerfamilie und begann mit fünf Jahren Geige zu spielen. Als Schülerin von Ulrike Abdank an der Musikschule Stuttgart gewann sie mehrere 1. und 2. Preise bei »Jugend musiziert«. Mit fünfzehn Jahren wurde sie im Rahmen des  Programmes »Junge Talente live« ausgewählt, mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR den 3. Satz des Violinkonzertes Nr. 1 von Max Bruch aufzuführen sowie auf CD einzuspielen. Im selben Jahr gewann Angelika Strub zwei Stipendien und wechselte als Vorstudentin zu Prof. Sally O’Reilly an die University of Minnesota/USA. Dort studiert sie seit 2011 Musik mit Hauptfach Geige. In den Vereinigten Staaten gewann sie zahlreiche Preise bei
Wettbewerben, u. a. MTNA Competition, Schubert Club College String Competition, Minnesota Sinfonia Competition und den Grand Prize der Mary West Solo Competition.
2010 und 2012 war sie Stipendiatin des Oberstdorfer Musiksommers in der Klasse von Prof. Eckhard Fischer. Im Sommer 2013 wurde sie als Stipendiatin für den Internationalen Meisterkurs bei Prof. O’Reilly in Pienza/Italien eingeladen. Angelika Strub spielt eine Geige des französischen Geigenbauers J. P. Thibout, 1825, Paris. Sie war 2012 Stipendiatin der Rudolf-Eberle-Stiftung.

Masako Kamikawa erhielt den ersten Klavierunterricht von ihrer Mutter, einer Klavierpädagogin. Masako Kamikawa studierte Klavier und Klavierkammermusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim und an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgar. Sie war Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes International sowie der Stiftung Podium Junger Musiker Stuttgart. Bei einem Meisterkurs begegnete sie Prof. Peter Feuchtwanger. Von seinem Umgang mit Instrument und Musik war Masako Kamikawa so beeindruckt, dass sie intensiven Unterricht bei ihm nahm, um ihre bisherige Spielweise von Grund auf zu ändern. Seit 2007 arbeiten sie zusammen. Regelmäßig tritt sie als Solistin in Deutschland, England, der Schweiz, in Österreich und Japan auf. Als Kammermusikerin arbeitet sie mit dem Cellisten Mikael Samsonov, dem Flötisten Prof. Dirk Peppel und den Mitgliedern des SWR-Radiosinfonieorchesters Stuttgart zusammen.
Masako Kamikawa ist Klavierpädagogin und Korrepetitorin für Gesang und Instrument. Sie gibt Workshops zu Feuchtwangers »Klavierübungen« u. a. an der Hochschule für Musik in Basel.


EINTRITT: 15 Euro / erm. 10 Euro, zzgl. VVK-Gebühr, Plätze nicht nummeriert
KARTEN ERHÄLTLICH BEI: SKS Russ (Tel. 0711 / 163 53 21), Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart und an der Tageskasse


Eine Konzertreihe der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf-Eberle-Stiftung.
Programmänderungen vorbehalten.