Lesung: Neues aus der jungen Budapester Literaturszene

Datum: Fr, Apr 30, 2010 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Europäische Kulturtage Karlsruhe

Ort: INSEL (Badisches Staatstheater)

Im Rahmen der zwanzigsten Europäischen Kulturtage Zwischen den Zeiten und Welten: Budapest und Pécs lesen die Autoren und ehemaligen Solitude-Stipendiaten István László Géher, Dénes Krusovszky und Zsolt Nagy Koppány in der INSEL des Badischen Staatstheater Karlsruhe

István László Géher, geb. 1972 in Budapest, studierte Anglistik und Romanistik. Seine Übersetzungen zu Philip Larkin, Emily Dickinson, William Shakespeare und Ted Hughes wurden in Literaturmagazinen und Gedichtsammlungen publiziert. 2009 erschien sein Gedichtband Sandfuge. István László Géher war 2008 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude.

Dénes Krusovszky, geb. 1982 in Debrecen, studierte ungarische Sprache und Literatur, vergleichende Literaturwissenschaft und Ästhetik in Budapest. Der Lyriker, Kritiker und Herausgeber der literarischen Vierteljahresschrift Puskin Utca (Puschkinstraße) veröffentlichte 2009 den Gedichtband Elromlani milyen (Wie ist es, zu verderben). Dénes Krusovszky war 2009 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude.

Zsolt Nagy Koppány, geb. 1978 in Marosvásarhely/Rumänien, studierte ungarische und englische Sprach- und Literaturwissenschaft. Publikationen u. a. Nagyapám tudott repülni (Mein Großvater konnte fliegen) von 2007 und Jozefát úr, avagy a regénykedés (Herr Jozefát, oder das Schreiben) von 2006. Zsolt Nagy Koppány war 2009 Stipendiat der Akademie Schloss Solitude.

Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft, in Zusammenarbeit mit der Stephanus-Buchhandlung, in Kooperation mit der Akademie Schloss Solitude.

Preise: 6 Euro // ermäßigt 4 Euro // Mitglieder 3 Euro

Info-Tel.: 0721 / 1334087
Karten-Tel.: 0721 / 933333