Lesung und Ausstellung – Sarnath Banerjee

Datum: Di, Jun 5, 2007 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Literaturhaus Stuttgart

Akademie Schloss Solitude - Lesung und Ausstellung – Sarnath Banerjee

Purge – Bachelor of 21 Dreams

»Purge« ist die vierte von 21 Episoden der Seifenoper »Bachelor of 21 Dreams« von Sarnath Banerjee. Die ersten vier wurden ursprünglich als Mini-Oper konzipiert. Die Idee der Oper entstand in Zusammenarbeit mit dem italienischen Klangkünstler Andrea Melloni, der die Musik für die ersten vier Teile schrieb. Wie in seinen bisherigen illustrierten Romanen (graphic novels) und Animationen über fragmentierte Realitäten in indischen Städten, kreiert Sarnath Banerjee auf verschiedenen Bildebenen mit ironischen und ernsten Elementen eine anspruchsvolle Form der Seifenoper, die er zum Animationsfilm erweitert. Im Literaturhaus liest Banerjee aus seinen Aufzeichnungen und Comicstrips, die er als Grundlage der Animationen verwendet. Diese werden zudem in einer Ausstellung präsentiert. Der Abend wird moderiert von Jean-Baptiste Joly.

Sarnath Banerjee verarbeitet in seinem Animationsfilm die Eindrücke aus seiner nächsten Umgebung »wo die Linie 92 das Leben der Bewohner diktiert und wo die weiten Flure, Holztreppen und der in der Vorstellungskraft bedrohliche Wald unweigerlich zu surrealen Szenerien führen. »Bachelor of 21 Dreams« spielt in einer fiktiven Landschaft in einer realen Stadt (»city of gates«), in der »Monty of unfinished plays« als Freiberufler anregende Texte für die Verpackungen der Verhütungsmittelindustrie schreibt und es weitere Protagonisten gibt wie »Brighu«, der klassische Nomade, eine »Five Minute Woman« (die Zeit, die sie zum Orgasmus braucht), »Mrs Sareen, the widow« oder »Financial Rao«, der von seinem Balkon aus die Geschehnisse der Nachbarschaft beobachtet und in seinem Tagebuch auswertet. Die elf weisen Bürokraten im Herzen des zentralen Sekretariats stellen eine Art höhere Gewalt dar, die mit ihrem Disput über die Einführung des Formulars S14 alle Bewohner in Angst und Schrecken versetzt.

Sarnath Banerjee (*1972 in West Bengal/Indien) studierte Medien- und Kommunikationswissenschaft am Goldsmiths College, University of London. Banerjee arbeitet als Autor und Filmemacher in Neu Delhi. Ausgewählte Projekte: »God’s left hand« (Filmtrilogie, 1999), »Hakim Tartoosi’s Potency Oil« (Animationsfilm, 2004), »Corridor: A Graphical Novel« (Autor und Illustrator, Penguin Verlag, 2004) und »The Barn Owl’s Wondrous Capers« (Penguin Verlag, 2007, erschienen auch in Frankreich). Sarnath Banerjee ist 2006/2007 Stipendiat der Akademie

Andrea Melloni (*1975 in Reggio Emilia/Italien) studierte an der Akademie der Künste in Bologna sowie an der Wimbledon School of Arts in London. 2003 gründete er cubificio.org, eine Webseite als kollaborative Plattform sowie Kunst- und Wissenschaftslaboratorium. Andrea Melloni ist 2006/2007 Stipendiat der Akademie.

Eine Kooperation der Akademie Schloss Solitude mit dem Literaturhaus Stuttgart.

Eintritt 7,-/5,-/3,50,- Euro
Tel./Reservierungen Buchhandlung Literaturhaus: 0711-284290-4
Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstr. 4, 70174 Stuttgart, www.literaturhaus-stuttgart.de
Die Ausstellung ist bis 30. September zu sehen.

an Veranstaltung(en) beteiligt