ozz and Ensslin in the public wilderness

Datum: Mo, Mai 21, 2012 19:00 Uhr

Dauer:

Ort: Kunststiftung Baden-Württemberg

Akademie Schloss Solitude - ozz and Ensslin in the public wilderness

 

OZZ AND ENSSLIN IN THE PUBLIC WILDERNESS – VORTRAG UND GESPRÄCH
 
Die beiden Protagonisten des Abends sind der Künstler ozz, der seine Arbeiten vorstellt, und Prof. Felix Ensslin, der anschließend mit dem Künstler die »wilderness of art in public space« ergründet.
 
ozz, geboren 1978 in Istanbul, wohnt in Deutschland und rundherum. Er studierte an den besten Kunstschulen in und außerhalb Europas. Er weigerte sich, den Kindergarten zu besuchen, da er es hasste, die beste Zeit des Tages zu verschlafen. In der Grundschule vertrat er seine Klasse bei Literatur- und Malwettbewerben. Mit neun Jahren gewann er den Nachbarschaftswettbewerb, indem er über zwei Minuten an einem Ast hing. Zurzeit beschäftigt er sich mit seinem dritten Album und vierten Buch. Er studiert außerdem das Paarungsverhalten von Füchsen, Bären und Mäusen. Heute Abend wird er sich ein tolles Essen zubereiten, Rotwein trinken und dann die Erde retten. Für alles, was er vollbracht hat, bekam er mehrere Förderungen und ist derzeit Stipendiat an der Akademie Schloss Solitude. (Text: ozz)
 
Felix Ensslin, geboren 1967 in Berlin, damals West. Er studierte in New York (New School University) Philosophie und Theaterregie und promovierte an der Universität Potsdam. Veröffentlichungen zur Ästhetik, zur Subjekttheorie, zu Psychoanalyse und Kulturwissenschaft. Er arbeitet gelegentlich als Kurator und Dramaturg. Seit 2009 Lehrstuhl für Ästhetik und Kunstvermittlung an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste, Stuttgart. Mitbegründer von pli – Psychoanalyse nach Lacan in Hamburg, München, Paris, Stuttgart. Mitherausgeber der Reihe Subjektile im Diaphanes Verlag, Berlin.
 
Eine Kooperation der Kunststiftung Baden-Württemberg mit der Akademie Schloss Solitude und der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.
 
 
 

an Veranstaltung(en) beteiligt