SOLITUDE-KONZERTE IN DER SCHEUNE UND IM SCHLOSS

Junge Interpreten spielen Kammermusik

Datum: So, Sep 30, 2012 18:30 Uhr

Dauer:

Ort: Schloss Solitude

Akademie Schloss Solitude - SOLITUDE-KONZERTE IN DER SCHEUNE UND IM SCHLOSS

 

Im Rahmen dieses Konzerts erhält die Rudolf-Eberle-Stiftung von Frau Dr. Dorothee Wörz-Bilfinger als Schenkung eine Violine aus der Werkstatt des venezianischen Geigenbauers Domenico Montagnana. Das Instrument wird jeweils für eine begrenzte Zeit einer/einem besonders begabten Geigerin/Geiger aus Baden-Württemberg zur Verfügung gestellt.
 
Judith Jasmin Hiller, Violine
Theresa Schumacher, Klavier
Georg Eckle, Violine
Erich Scheungraber, Viola
Gabi Scheungraber, Cello
Harald Streicher, Klavier

 
PROGRAMM


LUDWIG VAN BEETHOVEN (1770–1827)
Sonate für Violine und Klavier Nr. 8 G-Dur op. 30 Nr. 3
 
GEORGE ENESCU (1881–1955)
Fantaisie concertante (1932) für Violine solo
 
JOHANNES BRAHMS (1833–1897)
Klavierquartett A-Dur, op. 26

Im Anschluss: Übergabe des Instruments an die/den zukünftige/n Stipendiatin bzw. Stipendiaten.
 

KURZBIOGRAFIEN


GEORG ECKLE studierte bei Sandor Vegh in Düsseldorf Violine. Meisterkurse beim Ungarischen Streichquartett und beim Vegh-Quartett erweiterten sein musikalisches Spektrum und prägten sein Musikverständnis. Er war fünf Jahre Mitglied des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn. Zurzeit ist er Konzertmeister der Camerata Viva Tübingen. Seine Erfahrungen gibt er als Dozent bei Kammermusikseminaren u. a. an den Landesakademien von Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen weiter.
 
JUDITH JASMIN HILLER begann im Alter von sieben Jahren mit dem Geigenspiel. Neben reger Orchestertätigkeit entdeckte sie früh ihre Liebe zur Kammermusik. Seit 2000 war sie durchgängig Mitglied in verschiedenen Kammermusikformationen. Im Jahre 2007 begann sie ihr Studium an der Universität der Künste Berlin. Seit 2008 studiert sie bei Prof. Heime Müller an der Musikhochschule Lübeck. 2010/2011 konnte sie durch ein Erasmusstipendium am CNSMD Lyon in der Klasse von Prof. Marianne Piketty studieren. Weitere Impulse erhielt sie bei Meisterkursen u. a. von Prof. Nora Chastain, Prof. Michael Frischenschlager, Prof. Thomas Brandis, Prof. Ulf Hoelscher,  Prof. Christian Altenburger und Prof. Mauricio Fuks. Konzertreisen als Solistin, Kammermusikerin oder im Orchester führten Judith Hiller u. a. in die Schweiz, nach Belgien, Japan, China, Alaska, Uruguay und Ägypten.  Ab November 2012 wird Judith Hiller als Stipendiatin der Rudolf-Eberle-Stiftung eine Violine zur Verfügung  gestellt.

ERICH SCHEUNGRABER hat nach seinem Musik- und Musikwissenschaftsstudium in seiner Heimatstadt Müchen ein Violin- und Violastudium am Mozarteum in Salzburg angeschlossen. In den Jahren 1988–1990 wirkte er im Mozarteumorchester bei zahlreichen Opern-, Konzert-, und Festspielaufführungen mit. Er ist Vorstandsmitglied der deutschen Sektion der europäischen Streicherlehrervereinigung ESTA.
 
GABI SCHEUNGRABER studierte Cello bei Dankwart Gahl am Mozarteum in Salzburg und schloss Meisterkurse bei William Pleeth und Heinrich Schiff an. Gemeinsam mit Erich Scheungraber hat sie Aufführungspraxis alter Musik bei Nicolaus Harnoncourt studiert und erhielt Quartettunterricht beim Melos-, Amadeus- und vor allem beim Hagen-Quartett.
 
HARALD STREICHERs künstlerischer Schwerpunkt war schon immer die Kammermusik und die Liedbegleitung. Als festes Mitglied verschiedener Ensembles und als Partner namhafter Solisten konzertiert er im In- und Ausland. Außer von seinen Lehrern Jaime Padrós, Wolfgang Wagenhäuser und Wolfgang Kübler erhielt Harald Streicher wichtige Impulse bei internationalen Meisterkursen u. a. von William Pleeth, Serge Collot und durch ergänzende Studien bei Eckart Sellheim (Hammerflügel).
 


EINTRITT: 15 Euro/erm. 10 Euro, zzgl. VVK-Gebühr
Plätze nicht nummeriert

KARTEN ERHÄLTLICH BEI: SKS Russ (Tel. 0711 / 163 53 21), Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
und an der Tageskasse

Eine Konzertreihe der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf-Eberle-Stiftung.
Programmänderungen vorbehalten.