Solitude-Konzerte in der Scheune: Werke von Brahms, Barkauskas, Milstein, Chopin, Popper und Beethoven

Datum: Fr, Sep 26, 2008 20:00 Uhr

Dauer:

Ort: Akademie Schloss Solitude/Scheune

Akademie Schloss Solitude - Solitude-Konzerte in der Scheune: Werke von Brahms, Barkauskas, Milstein, Chopin, Popper und Beethoven

Nachdem sich die neue Klassikreihe »Solitude-Konzerte in der Scheune – junge Interpreten spielen Kammermusik« bereits im Sommer mit zwei Konzerten etablieren konnte, spielen am Freitag, dem 26. September 2008 um 20 Uhr Kathy Kang (Violine), Antonia Resemann, Stipendiatin der Rudolf-Eberle-Stiftung (Violoncello) und Asen Tanchev (Klavier) in der Fachwerkscheune auf der westlichen Seite des Schlossareals. Auf dem Programm stehen Werke von Johannes Brahms, Vytautas Barkauskas, Nathan Milstein, Frédéric Chopin, David Popper und Ludwig van Beethoven. Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit der Rudolf-Eberle-Stiftung statt.

Antonia Resemann, Violoncello (*1992 in Albstadt-Ebingen), begann mit fünf Jahren mit dem Cello- und Klavierspiel. 2003 und 2005 erzielte sie beim Wettbewerb des Tonkünstlerverbandes Baden-Württemberg jeweils den ersten Preis im Fach Violoncello. 2004 wurde sie beim Oberstdorfer Musiksommer mit dem Förderpreis für exzellente Nachwuchsleistungen ausgezeichnet und seit 2005 wird sie als Stipendiatin von der Rudolf-Eberle-Stiftung gefördert. Seit 2002 ist sie Schülerin von Peter Buck in Stuttgart und seit 2004 Jungstudentin in seiner Meisterklasse an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart. 2006 wurde sie in die von Yehudi Menuhin gegründete Stiftung Live Music Now aufgenommen.

Kathy Kang, Violine (*1990 in Seoul), spielte 1998 in Deutschland bei Rosa Fain vor. Die prominente Konzertgeigerin und Pädagogin nahm sie 2001 als Jungstudentin in ihre Meisterklasse an der Robert-Schumann-Musikhochschule Düsseldorf auf. 2003 begeisterte sie Presse und Publikum in ihrem Solistendebüt und wurde als erste Künstlerin mit dem Förderpreis für exzellente Nachwuchsleistung beim Oberstdorfer Musiksommer ausgezeichnet. Kathy Kang gewann mehrere erste Preise bei internationalen und nationalen Violinwettbewerben, erspielte sich beim Wettbewerb der Deutschen Stiftung Musikleben in Hamburg ein Stipendium und erhielt 2005 den staatlichen Förderpreis Nordrhein-Westfalen.

Asen Tanchev, Klavier (*1992 in Sofia, Bulgarien), erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei Milka Mitev an der Bulgarischen Nationalen Musikschule. Seit mehreren Jahren ist er Jungstudent bei Einar Stehen-Nokleberg an der Musikhochschule in Hannover. In Meisterklassen u. a. bei Milena Mollova, Mario Seryakov, Friedemann Rieger, Klaus Helvig, Martin Keenon, Konrad Elser und Pol Komen vertiefte er sein Können. Als Komponist wurde er zum Kompositionswettbewerb Edward Grieg 2007 nach Oslo eingeladen, wo er auch mit der Norwegischen Philharmonie konzertierte. Sein großes Talent dokumentieren viele erste Preise in zahlreichen Wettbewerben, u. a. 2005 beim sechsten Internationalen Wettbewerb für Deutsche und Österreichische Musik. 2006 bekam Tanchev den Förderpreis der Dr. Konstanze Koepff-Röhrs Stiftung für exzellente Nachwuchsleistung beim Oberstdorfer Musiksommer sowie den Preis für außergewöhnlich talentierte junge Komponisten beim 90. Internationalen Musikwettbewerb »Mozarteum« Salzburg.

In Zusammenarbeit mit der Rudolf Eberle Stiftung

Eine Konzertreihe der Akademie Schloss Solitude und der Rudolf-Eberle-Stiftung in Verbindung mit der Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V.

Eintritt: 15/10 Euro (zzgl. VVK-Gebühr)
Karten erhältlich bei SKS Russ (Tel. 0711-1635321), Kulturgemeinschaft Stuttgart e.V. (Tel. 0711-2247715) und an der Abendkasse.