Feb 5, 2020

Ashley Fure (Stipendiatin 2011) wird der 64. Komponistenpreis der Landeshauptstadt Stuttgart 2019 verliehen

Für das Werk Bound to the Bow (2016) wird Ashley Fure (Stipendiatin 2011, Bereich Musik/Klang) mit dem 64. Komponistenpreis der Landeshauptstadt Stuttgart 2019 ausgezeichnet. Der Preis ist Deutschlands ältester und bedeutendster Preis für Komponist*innen Neuer Musik und wird seit 1955 jährlich verliehen. Insgesamt haben sich 17 Komponistinnen und 53 Komponisten mit 124 Werken beworben.

Die Kompositionen werden beim Preisträgerkonzert im Rahmen des Festivals Neue Musik Stuttgart ECLAT 2020 (5.–9. Februar 2020) aufgeführt. Der Bürgermeister für Allgemeine Verwaltung, Kultur und Recht, Dr. Fabian Mayer überreicht den Preis an Ashley Fure und den weiteren Erstplatzierten Andreas Eduardo Frank am Samstag, dem 8. Februar 2020 um 20:30 Uhr im Theaterhaus Stuttgart.

Ashley Fure, geboren 1982, ist eine amerikanische Komponistin und Klangkünstlerin. Sie promovierte in Komposition an der Harvard University und ist seit 2015 als Assistant Professor am Dartmouth College Music Department tätig. 2016 war sie Pulitzer-Finalistin im Bereich Musik und erhielt 2017 den Rompreis für Komposition der American Academy in Rome sowie ein Guggenheim-Stipendium. Ashley Fure schrieb Auftragswerke für große Ensembles in Europa und den USA, unter anderem für das New York Philharmonic Orchestra; Los Angeles Philharmonic Orchestra; Klangforum Wien; Ensemble Modern; San Francisco Contemporary Music Players.

Akademie Schloss Solitude - Ashley Fure (Stipendiatin 2011) wird der 64. Komponistenpreis der Landeshauptstadt Stuttgart 2019 verliehen

in News erwähnt