Alexej Schipenko

Praxisfeld:

Darstellende Kunst

Stadt, Land:

Berlin, Deutschland

Jahrgang:

1995, 1996

Alexej Schipenko, geb. 3. 10. 1961 in Stawropol (Rußland), Dramatiker, Regisseur, Schriftsteller, Komponist, Musiker.

1979 – 1983 Schauspielstudium in Moskau

Seit 1992 lebt er in Berlin, schreibt Theaterstücke, Hörspiele, Märchen, inszeniert.

Als Regisseur in Deutschland: “Aus dem Leben des Komikaze” (Volksbühne am Rosa-Luxembourg-Platz, Berlin, 93),

“Moskau – Frankfurt…” (Capucins-Theater, Luxembourg, 95); “Raucher Ketten Geschichten, Teil 1: Never marry a smoking man” (Akademie der Künste, Berlin, 96); “Borschtsch und Liebe” (Insel-Theater, Karlsruhe, 96).; Hörspiele auf WDR, MDR, SFB, ORB gesendet; Stücke auf Deutsch bei S. Fischer Verlag, Frankfurt/Main; 1998 “Poljot”, Baracke am Deutschen Theater, Berlin (Co-Produktion mit der Akademie Schloß Solitude)