Bianca Döring

Praxisfeld:

Literatur

Stadt, Land:

Berlin, Deutschland

Jahrgang:

1992, 1993

Geboren 1957 in Schlitz/Hessen. Studierte Germanistik, Musik, Polytechnik und Erziehungswissenschaften in Trossingen, Marburg, Kassel. Arbeitete in der Altenpflege, im Kindergarten, im Krankenhaus, in Musikschulen und Fabriken. Schriftstellerin und Sängerin.

Künstlerische Arbeiten in den Bereichen Theater, Performance, Musik und Malerei. 1998 Jurymitglied zur Vergabe von Arbeitsstipendien für Literatur des Berliner Senats für Wissenschft, Forschung und Kultur.

Bianca Döring erhielt das Edenkoben-Stipendium des Landes Rheinland-Pfalz 1991 und war Stipendiatin im Heinrich-Heine-Haus 1996. Sie wurde 1990 mit dem Kulturförderpreis der Stadt Kassel ausgezeichnet.

Publikationen: u.a. “Gezeitetes” 1979; “Ein Flamingo – eine Wüste” 1990; “Schnee und Niemand”, Prosa, Suhrkamp 1992; “Siebzehn” Erzählungen, Edition Solitude 1993; “Zeichnungen 1988-1993” 1993; “Tag Nacht Helles Verlies”, Gedichte, Edition balance 1995; “Hallo Mr. Zebra” Roman, dtv 1999; “Schierling und Stern” Gedichte, Klampen 1999.

gewählt von