Claudia Hardi

Praxisfeld:

Video / Film / Neue Medien

Stadt, Land:

Maastricht, Niederlande

Jahrgang:

2003, 2004, 2005

Aufenthalt(e):

März 2004 - Aug 2004

Website(s):

www.malloryneelyhouse.net

Geboren 1969 in St. Gallen (Schweiz).

Studierte Architektur, Stadtplanung und Kunst im öffentlichen Raum an der Hochschule für Künste in Utrecht (Niederlande) und Bildende Künste an der Gerrit Rietveld Akademie in Amsterdam. Postgraduierte Studien an der Jan van Eyck Akademie für Bildende Künste, Design und Theorie in Maastricht. Sie arbeitet derzeit als Computerkünstlerin und Multimedia Designerin.

Ausgewählte Projekte: “404 wugga wugga” (ein Handbuch über Hackerjargon, Tech-Jargon und andere Geschichten, 2000), “4×4 DEATH STAR kung fu platform” (ein Skript über Legoreisen, Polyperspektiven, Ausschnitte, mehrschichtige Vorfälle und Komprimierungen in der physischen und elektronischen Welt, 2000), “Beyond Zork – alternative frequencies” (Printform, 2002), “kill *=100 first? @ player” (ein internetbasierendes Skript für ein Online Projekt, 2002).

an Veranstaltung(en) beteiligt