David Fennessy

Praxisfeld:

Musik / Klang

Stadt, Land:

Großbritannien

Jahrgang:

2009, 2010, 2011

Aufenthalt(e):

Okt 2010 - Dez 2010

Geboren 1976 in Dublin/Irland.

David Fennessys Kontakt zur Musik begann als Gitarrist in einer Schülerrockband, aber erst mit 15 erhielt er seinen ersten Musikunterricht als er sich entschloss, klassische Gitarre zu lernen. Während seines Bachelor-Studiums am Dublin College of Music entdeckte er sein Interesse am Komponieren. Ab 1998 absolvierte er in Glasgow ein Master-Studium an der Royal Scottish Academy of Music and Drama bei James MacMillan.

2006/07 erhielt Fennessy ein Stipendium des Ensemble Modern für dessen Internationale Akademie in Frankfurt am Main/Deutschland. Außerdem erhielt den Dewar Arts Award, der es ihm erlaubte 12 Monate in Deutschland zu verbringen und in Zusammenarbeit mit den Musikern der Akademie neue Werke zu komponieren.

David Fennessys Arbeiten wurden unter anderem vom Royal Scottish National Orchestra, dem Paragon Ensemble (Schottland) und dem Irish National Chamber Choir aufgeführt. Seine Komponisten wurden von RTE und der BBC gesendet.

Ausgewählte Werke: »The Answer Machine« (2003), Kammeroper in Zusammenarbeit mit dem schottischen Dramatiker Tom McGrath, »The Fault Between Us« (2006) und »room« (2003), ein abendfüllendes Musiktheater-Stück. Aktuelle Projekte: Aufenthalt im Pearl River Delta (2009) wo er ein neues Werk für das Ensemble Modern schrieb, ein neues Werk für den Cellisten Oliver Coates (2009), die Teilnahme am Soundings Festival des Österreichischen Kulturforums in London (2009) und ein Auftragswerk für das National Symphony Orchestra of Ireland (Premiere 2010).

David Fennessy lehrt Komposition an der Royal Scottish Academy of Music and Drama und arbeitet als freiberuflicher Lehrer und Workshop-Leiter.