Farzaneh Ghane

Praxisfeld:

Bildende Kunst

Stadt, Land:

Tehran, Iran

Jahrgang:

2009, 2010, 2011

Aufenthalt(e):

Okt 2010 - Juli 2011

Geboren 1970 in Teheran.

Farzaneh Ghane studierte Kunsthandwerk am Sooreh Institute of Higher Education in Teheran (BA 1998). Sie ist Direktorin des Arjang Moaser Kulturinstituts und lehrt dort Bildende Kunst. Zuvor war sie die Beauftragte für den Bereich Lehre im Arjang Institute for Higher Education und unterrichtete dort ebenfalls Bildende Kunst.

Ghane leitete 2009 ein Projekt mit 30 jungen Künstlern, bei dem im Rahmen des Teheraner »First Fadjr International Visual Arts Festival« in einem Straßen-Workshop ein 3000 Quadratmeter großes Bild entstand.

Sie nahm 2009 an der 7. Nationalen Biennale für Persische Malerei im Teheraner Museum für Zeitgenössische Kunst teil und veröffentlicht im Zuge dessen einen Essay über ein Bild des Imam Ali im Buch Khavaran-Nameh. Außerdem war sie 2009 beim »First Qoran – Illumination Festival« im Rezvan Kunstinstitut in Mashad/Iran beteiligt und stellte Werke auf der Teheraner Art Expo 2008 in der Vahdat Hall aus.

Farzaneh Ghane ist Mitglied der Gesellschaft für iranisch-persische Malerei und des Instituts für die Förderung der bildenden Künste im Iran. Sie wurde bei der 3. Nationalen Biennale für Persische Malerei und bei der 7. Internationalen Jahresausstellung für Miniaturkunst ausgezeichnet.