Jean-Lorin Sterian

Praxisfeld:

Geisteswissenschaften

Stadt, Land:

Bukarest, Rumänien

Jahrgang:

2015, 2016, 2017

Aufenthalt(e):

Juni 2016 - Sept 2016

Akademie Schloss Solitude - Jean-Lorin  Sterian

Geboren 1975 in Constanta/Rumänien.

Jean-Lorin Sterian ist ein Forscher, Schriftsteller, Künstler und Performer, der derzeit in Bukarest/Rumänien wohnt. 1998 schloss er seinen Bachelor in Journalismus an der Spiru Haret Universität in Bukarest ab. Er hat zudem einen Master in Anthropologie von der SNSPA (2009) und einen Master in »Society, Multimedia, Spectacle« (Center Of Excellence In Image Study, Universität Bukarest, 2015). 2016 wird er sein Doktoratsstudium an der SNSPA beginnen und über das, was er »hausgemachte« Kultur nennt, forschen.

2008 eröffnete Jean-Lorin Sterian mit dem lorgean theatre das erste Wohnzimmer-Theater in Rumänien. Seit 2014 managt er HomeFest, ein Kunstfestival das nur in Häusern und Wohnungen abgehalten wird. Viele Jahre lang arbeitete er als Journalist für diverse Lifestyle-Magazine. Er veröffentlichte verschiedene Romane und ein anthropologisches Buch über die Erfahrungen, die er machte, als er sein Haus in einen öffentlichen Raum für Performances umwandelte. Seit 2009 interessiert er sich für Performancekunst und zeitgenössischen Tanz.

Jean-Lorin Sterian wirkte als Performer an den beiden Projekten The Sinthome Score (2015, Dora Garcia) und An Immaterial Retrospective of the Venice Biennale (2013) für die Biennale in Venedig mit. Er führte auch sein eigenes Kunstprojekt The parasite socks project auf der 56. Biennale in Venedig auf. Zudem gestaltete er Performances wie We Need To Talk About lorgean (2014), Strip-tease (2013, mit Alice Pons) und Zugzwang (2012).

Er erhielt Stipendien für zeitgenössischen Tanz bei The Gathering, Montemor-o-Novo/Portugal (2013) und DanceWeb, Wien/Österreich (2012), sowie ein Literaturstipendium and der Villa Marguerite Yourcenar, Saint-Jans-Cappel/Frankreich (2012).

Akademie Schloss Solitude - Jean-Lorin  Sterian