Ouyang Jianghe

Praxisfeld:

Literatur

Stadt, Land:

Takoma Park, USA

Jahrgang:

1997, 1998

Aufenthalt(e):

März 1997 - Aug 1997

Geb. 1956 in Lu Shou/China.

Von 1975-79 arbeitete Ouyang Jianghe in Sichuan in der Landwirtschaft (Landver-schickung), die folgenden vier Jahre verbrachte er beim Militär.

1984 wurde er stell-vertretender Vorsitzender der “Sichuan Young Poets Association”, einer nicht-offiziellen Organisation.

Von 1986-93 arbeitete er an der Akademie für Sozialwissenschaften in Sichuan. In den vergangenen Jahren Lehraufträge an englischen und amerikanischen Universitäten.

Seit 1979 publiziert Ouyang Jianghe Gedichte, sie wurden in China und in vielen anderen Ländern veröffentlicht. 1993 erschien in der Reihe “Lyrik im Hölderlin-turm” der Band Die Glasfabrik, 1995 folgte die Anthologie Chinesische Akrobatik – Harte Stühle (konkursbuch Verlag).

gewählt von